Poetryslam-Workshop der 6. Klassen

19 Apr 2024

Poetryslam-Workshop der 6. Klassen

/
„Was sagen, was schreiben?“ – das ist nicht nur ein Titel eines Poetryslams zweier Schülerinnen der 6C, sondern auch das Motto, unter dem der letzte Donnerstag der 6. Klassen stand. Unter der Leitung der Slam-Poet:innen Muhammed Dumali, Elif Duygu und Jimi Lend vom Slam Kollektiv Graz lernten die Schüler:innen in einem fünfstündigen Workshop das Genre Poetryslam kennen, aktivierten ihre kreativen Energien, trainierten ihre Vortragstechnik und verfassten eigene Texte. Im anschließenden Vortrag ebendieser bewiesen die Schüler:innen, dass in ihnen allen Poet:innen, Rapper:innen, Slammer:inner stecken – und, dass sie etwas zu sagen haben.
.
Einen kleinen Einblick in die fabelhafte Arbeit der 6. Klassen gibt es hier mit einem Text von Rachele Forchione (6C):

 

Von den Guten

Ich bin von den guten Ausländern.
Ich bin einkaufen mit meiner Mutter,
ich erzähle ihr von meinem Tag:
„Oggi non è venuta la maestra di tedesco.“
Da dreht sich eine Frau zu uns um,
lächelt uns an.
„Italienisch ist so eine schöne Sprache,
ich fühle mich wie im Urlaub!“
Ich bin von den guten Ausländern.
Bevor wir antworten, kommt ein Laut.
Die Frau schaut erstaunt.
Hinten ist die Milch geplatzt.
Eine Frau mit langem schwarzen Haar
schaut hektisch um sich herum.
Schwarze Hose, grünes Shirt.
Genau wie meine Mutter.
Ein Kind neben ihr hält eine Butter.
„Diese Südländer sollten zurück, wo
sie gehören! Haben die noch alles
im Kopf?“
Ich schaue sie an, man sieht den
Ekel in ihrem Blick.
Es klickt. Ja,
Ich bin von den guten Ausländern.
Ich gehe einen Schritt zurück.
Verdiene ich dieses Glück?