Informationen zur Corona-Krise

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Auf dieser Seite versuchen wir euch/Sie immer auf dem Laufenden bzgl. Corona/COVID-19 zu halten. Hier stehen Elternbriefe und Erlässe zum Download bereit, sowie der Zugriff auf die Lernplattform ist auch hier möglich.

Informationen der Direktorin vom 29.5.2020 zum Präsenzunterricht für die Oberstufe:

Informationen der Direktorin vom 11.5.2020 zum Präsenzunterricht ab Montag, dem 18.5.2020:

Informationen der Direktorin vom 3.5.2020 zum Präsenzunterricht:

Informationen des BMBWF vom 24.4.2020:

Etappenplan für die Schulöffnung:

page2image13518880
 
Nähere Informationen zur Gruppeneinteilung und zum Stundenplan folgen demnächst.

Informationen des BMBWF vom 8.4.2020:

Fahrplan Zentralmatura Schuljahr 2019/20

Informationen der Direktion vom 3.4.2020:

Nachdem sich kein Betreuungsbedarf für die Osterferien ergeben hat, beginnen für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule morgen die Osterferien. Sie dauern bis einschließlich Dienstag, 14. April. In dieser Zeit gibt es keine neuen Lernaufträge von der Schule.

Falls nach den Osterferien Betreuungsbedarf besteht, senden Sie bitte ein E-Mail an hildegard.kribitz@akademisches-graz.at.

Von Montag, 6. April, bis Freitag, 10. April, steht das Sekretariat von 8.00 bis 11.00 Uhr für Anfragen und Anmeldungen (050 248 002) zur Verfügung.

Weitere Infos sind im Elternbrief nachzulesen.

Wir wünschen Ihnen und euch erholsame OSTERFERIEN und ein gesegnetes OSTERFEST!

Informationen der Bildungsdirektion Steiermark vom 31.3.2020:

Die Abteilung Schulpsychologie & Schulärztlicher Dienst darf Ihnen/Euch, liebe Eltern und Schüler/innen,  die von den Mitarbeiter/inne/n des Psychosozialen Unterstützungsteams und den muttersprachlichen Lehrer/inne/n erstellten Übersetzungen des Informationsblattes zum „Corona-Virus“  übermitteln.


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus


Elterninfo Corona-Virus

Gedanken zum Corona-Virus:

Maxi Reisinger (1B) hat sich in einem Arbeitsbericht positive Gedanken zum Corona-Virus gemacht.

Hier der Text zum Nachlesen!

Informationen vom 24.3.2020:

Brief der Direktorin an die Eltern und an die Schülerinnen und Schüler

Informationen des BMBWF vom 23.3.2020:

Auszug aus dem Brief des BM Faßmann an die Maturantinnen und Maturanten 

Folgendes steht zum jetzigen Zeitpunkt für mich jedoch fest:

  • Der Beginn der standardisierten schriftlichen Klausuren wird jedenfalls nach hinten verschoben, und zwar voraussichtlich auf den 19. Mai 2020 (statt bisher 5. Mai).

  • Vor den schriftlichen Klausuren sollen jedenfalls zwei Wochen Unterricht stattfinden. In dieser Zeit sollen auch allenfalls noch offene Schularbeiten durchgeführt werden. Das ist wichtig für die Leistungsbeurteilung, aber mindestens ebenso wichtig für Sie: Sie müssen die Möglichkeit haben, vor den Klausuren nochmals schriftliche Prüfungssituationen zu meistern, um gut vorbereitet zu sein. Diese Schularbeiten werden jedenfalls hinsichtlich der Anzahl und Länge begrenzt.

  • Die Präsentation und Diskussion der VWA/Diplomarbeiten entfällt, die Beurteilung erfolgt auf Basis der schriftlichen Arbeiten.

    o Ausnahme: Sollte die Präsentation/Diskussion notwendig sein, um eine negative Beurteilung zu verhindern, kann sie abgehalten werden.

  • Was weiterführende Ausbildungen und Aufnahmetests an Hochschulen betrifft, werden wir dafür Sorge tragen, dass diese verschoben und Sie kein Semester verlieren werden.

Informationen des BMBWF vom 20.3.2020:

Betreuung an Schulen während der Osterferien

Jenes Betreuungsmodell, das im Schulwesen von 16.3. bis einschließlich 3.4. festgelegt ist, wird auf die Karwoche ausgedehnt. Eine bedarfsgerechte Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Schulen soll gewährleistet werden. Die Betreuung in den Osterferien soll von Montag, dem 6.4., bis Donnerstag, 9.4., zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen gewährleistet werden. Das Angebot am Freitag, dem 10.4., (Karfreitag) soll bis 12.00 Uhr gewährleistet sein.

Aus diesem Grund bitten wir Eltern und Erziehungsberechtigte, die einen dringenden Betreuungsbedarf in den Osterferien haben, sich bis spätestens 1.4.2020, 9.00 Uhr, in der Direktion über unsere Notfallnummer 050 248 002 von 8:00-12:00 (Mo-Fr) oder per Mail an hildegard.kribitz@akademisches-graz.at zu melden.

Informationen des BMBWF vom 18.03.2020:

Verschiebung der Zentralmatura

Aufgrund der aktuellen Situation wird die standardisierte Reife- bzw. Reife- und Diplomprüfung um zwei Wochen verschoben und beginnt damit voraussichtlich am Dienstag, dem 19. Mai 2020. Als erste Klausurprüfung mit zentral erstellten Aufgabenstellungen wird Deutsch stattfinden. Die noch offenen Präsentationen und Diskussionen der VWA und der Diplomarbeiten können nach der Öffnung der Schulen nach den Osterferien flexibel je nach Möglichkeiten des Standortes und des Bundeslandes nachgeholt werden. 

Eine Verordnung zur Verschiebung der standardisierten Reife- bzw. Reife-und Diplomprüfung ist in Vorbereitung und soll Ende März kundgemacht werden. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die standardisierte Reife- bzw. Reife- und Diplomprüfung vor den Sommerferien abgeschlossen werden kann. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung steht in engem Austausch mit den Bildungsdirektionen der Bundesländer, um eine erfolgreiche Umsetzung sicherzustellen. 

Die Termine für die Aufnahmeprüfungen an den Universitäten werden selbstverständlich in die Planung miteinbezogen.

Weitere Informationen folgen.

Informationen vom 16.03.2020:

Aufgrund der im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen vom 15.3. stehen ab Montag, den 16.3. auch die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind.

Sollte es jedoch einen Bedarf an Betreuung geben, bitten wir Sie, dass Sie sich spätestens am Vortag unter folgender Nummer melden:

NOTFALLNUMMER: 050 248 002  (Mo-Fr 8:00 – 12:00)

im äußersten NOTFALL nach 12:00 Uhr: 0664 88662647

oder per Mail: hildegard.kribitz@akademisches-graz.at

Wir weisen nochmals daraufhin, dass am 19.3. und 20.3. aufgrund des Josefitages und der Schulautonomie KEIN Unterricht stattgefunden hätte und daher auch KEINE Betreuung möglich ist!

Sollten Sie jedoch ab Montag (23.3.) eine Betreuung benötigen, bitten wir Sie, dass Sie sich bis spätestens Samstag Abend melden.

  • Die Arbeits- und Übungsmaterialien werden Ihren Kindern bis spätestens Dienstag per Mail zugesandt. Hierfür wird jedoch ausschließlich die Schul-Emailadresse Ihres Kindes verwendet. Sollten Sie keine Möglichkeit besitzen diese Materialien auszudrucken, können diese noch bis Mittwoch, dem 18.3., jeweils von 8:00-12:00 im Konferenzzimmer abgeholt werden.
  • Viele Schulbuchverlage haben übrigens reagiert und Schulbücher digital zur Verfügung gestellt (sofern dies nicht ohnehin schon der Fall war). Daher kann auch in den meisten Fällen ohne das Schulbuch von zuhause aus gearbeitet werden. Einige Hinweise und weiterführende Links zu den Verlagen findet man unter folgendem Link des Bundesministeriums:

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/corona_unt_eltern.html

Informationen der steirischen Schulpsychologie:

Die gegenwärtige Corona-Krise erfordert eine bestmögliche telefonische Erreichbarkeit der steirischen SchulpsychologInnen. Zu den normalen Dienstzeiten sind wir über unsere Diensthandys FÜR ALLE SCHULPARTNER  gut erreichbar (Mag.ᵃ Theresa Cramer: 0664 80 345 55 501), darüberhinaus steht Ihnen natürlich unsere Krisenhotline (0664 80 345 55665, nur für Schulen!) zur Verfügung. Selbstverständlich beantworten wir Anfragen auch per E-Mail, Schulbesuche finden bis auf weiteres nicht statt.
Die aktuellen Hinweise zu den schulpsychologischen Beratungsstellen und dem schulärztlichen Dienst finden Sie unter: http://www.schulpsychologie.at/psychologische-gesundheitsfoerderung/corona

Wesentliche Themen momentan sind u.a.:

  • Wie spreche ich mit meinem Kind/ den SchülerInnen über die Corona-Problematik?
  • Wie organisiere ich das häusliche Lernen/ die häusliche Betreuung?
  • Wie sind Ängste bezugnehmend auf das Corona-Virus in den Griff zu bekommen?

Weitere Infos finden Sie unten im Downloadbereich.

Informationen vom 15.03.2020:

Aufgrund der derzeitigen Situation und der Maßnahmen der Bundesregierung wird sich unser Leben in den nächsten Wochen gravierend ändern. Wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, haben sich am Freitag im Laufe des Schultages auch die Maßnahmen bzgl. der Anwesenheit für Schülerinnen und Schüler der Unterstufe am Montag und Dienstag geändert. Folgende Neuerungen und Ergänzungen wurden vom BMBWF im Informationsschreiben für Schulleiterinnen und Schulleiter am Sonntag, dem 15.03.2020, vorgenommen:

Aufgrund der heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen stehen ab Montag, den 16.3. auch die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind.
Damit werden die vom Bildungsministerium vergangene Woche festgelegten Maßnahmen ausgeweitet und vorgezogen. Was für den Mittwoch geplant war, gilt somit schon ab morgen, Montag.

Aus diesem Grund wurden alle geplanten Schularbeiten und Tests abgesagt, damit Sie auch wirklich der Empfehlung nachkommen können und nach Möglichkeit Ihre Kinder zuhause betreuen.
Die Arbeits- und Übungsmaterialien für die Unterstufenklassen können im Laufe der Woche digital abgerufen werden (genauere Infos dazu folgen), denn laut Erlass „fließt die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen“. Daher bitten wir Sie, Ihre Kinder bereits ab Montag, 16.03.2020, nicht mehr in die Schule zu schicken, sofern eine Betreuung zu Hause möglich ist! Es besteht aber selbstverständlich weiterhin die Möglichkeit, Ihre Kinder in der Schule beaufsichtigen zu lassen, sollte dringender Bedarf bestehen. In diesem Fall bitten wir um eine telefonische Verständigung über das Sekretariat.

Viele Schulbuchverlage haben übrigens reagiert und Schulbücher digital zur Verfügung gestellt (sofern dies nicht ohnehin schon der Fall war). Daher kann auch in den meisten Fällen ohne das Schulbuch von zuhause aus gearbeitet werden. Einige Hinweise und weiterführende Links zu den Verlagen findet man unter folgendem Link des Bundesministeriums: 

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/corona_unt_eltern.html

Bitte nehmt/nehmen Sie alle Maßnahmen und Aufforderungen der Bundesregierung ernst, denn nur dadurch können wir einen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten und die Risikogruppen schützen!