Berichte

Eine Stunde mit Frau Levc und Diabolo

Erstellt am19 Jan 2020
Schlagworte
Am Freitag, den 10.01.2020, kam Frau Levc eine Stunde lang zu uns in die 1B-Klasse. Sie hat eine Sehbehinderung. Sie nahm ihren Blindenführhund Diabolo mit. Er ist ein Labrador und besonders brav. Als sie ankamen trug der Hund an seinem Körper ein Blindenführhundgestell. Frau Levc schilderte uns wie es ist, blind zu sein. Am Anfang der Stunde erzählte sie uns über sich selbst und ihren Hund und anschließend durften wir Schülerinnen und Schüler Fragen stellen. Wir lernten sehr viel dazu, zum Beispiel, dass die Anweisungen für ihren Blindenführhund auf Italienisch sind, da viele deutsche Wörter ähnlich klingen. Oder dass ein Blindenführhund so viel kostet wie ein sehr gutes Auto. Zum Glück wurde Diabolo vom Staat bezahlt! Ich finde es besonders beeindruckend, dass Hunde lernen können, Blinde zu führen. Bevor Frau Levc sich wieder verabschiedete durften wir beobachten, wie sie ihrem Hund Befehle gab und Diabolo sie ausführte. Wir sind Fr. Prof. Prüller...
Mehr erfahren

Eislaufen am Karmeliterplatz

Erstellt am11 Jan 2020
Der Wintersport hat am Akademischen Gymnasium einen besonders hohen Stellenwert. Aus diesem Grund wird versucht, den Schülerinnen und Schülern in jeder Schulstufe, ein entsprechendes Angebot zu bieten. Neben den Wintersportwochen und Wintersporttagen bildet das Eislaufen in der Winterwelt am Karmeliterplatz dabei eine wichtige Säule. Durch die günstige Lage der Schule im innerstädtischen Bereich sind es nur wenige Minuten zu Fuß zur Eisfläche, was den Kindern eine sehr lange Eiszeit ermöglicht. Der Spaß, den die Kinder dabei haben, ist eine positive Begleiterscheinung zur sportlichen Betätigung am Eis. Oftmals kann man beobachten wie jene Personen, die sich super am Eis bewegen können, den Neulingen helfen und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme greifen. Die Pinguine stellen für die Anfängerinnen und Anfänger eine wichtige Stütze zur Beibehaltung des Gleichgewichts dar und eignen sich überdies besonders gut, um eine Menschenkette anzuführen. Außerdem werden gerne Kunststücke und Bewegungsformen aller Art vorgemacht, die...
Mehr erfahren

Weihnachts-Sportturniere 2019

Nach dem Weihnachtsgottesdienst am 19.12.2019 und den anschließenden klasseninternen Weihnachtsfeiern pilgerten sämtliche Oberstufenklassen zum ATG, um dort an den traditionellen Weihnachtsturnieren teilzunehmen. Erstmals waren auch die vierten Klassen mit von der Partie, um hineinschnuppern zu können, was sie in der Oberstufe erwartet. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Rahmen eines Turniers an einer der folgenden Sportarten teilnehmen: Basketball, Fußball, Spikeball, Volleyball. Sowohl beim Basektballturnier als auch beim Fußballturnier meldeten sich sechs Teams an. Beim Fußballturnier nahm überdies ein Absolvententeam teil. Die ehemaligen Schüler nützten dieses sportliche Ereignis als Gelegenheit um auch nach der Matura den Kontakt zur Schule zu erhalten und bekannte Gesichter wiederzutreffen. Beim Spikeball traten elf Zweierteams gegeneinander an und das Volleyballturnier verzeichnete drei Anmeldungen. All jene, die sich selbst nicht körperlich betätigen wollten, konnten ihren Klassenkolleginnen und Klassenkollegen bei den Spielen zuschauen und diese dabei anfeuern. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wurde zum Teil hochkarätiger Sport geboten und...
Mehr erfahren

Die Klassenfotos 2019/20 sind da!

Erstellt am28 Dez 2019
Schlagworte
Pünktlich zum Jahreswechsel sind die Klassenfotos des Schuljahres 2019/20 online. Sie können über das Menü unter „Schule“ – „SchülerInnen“ – „Klassenfotos 2019/20“ oder über diesen Link abgerufen werden.   Selbstverständlich bleiben die Fotos der vergangenen Jahre auch weiterhin online. Somit entsteht auf unserer Website über die Jahre eine vollständige Galerie, die immer wieder zum Stöbern einlädt.

Juniors starten erfolgreich in ihr Unternehmensjahr!

Mit einer großartigen Auftaktveranstaltung haben unsere beiden Junior Companies am 04.12.2019 ihre Firmenideen präsentiert und bereits die ersten Produkte an die zahlreich erschienenen Gäste verkauft.   An diesem Abend konnte das Publikum auch Anteilsscheine an den beiden Unternehmen erwerben und somit zu Teilhabern eines hoffentlich erfolgreichen Startups werden. Da noch ein paar Anteilsscheine erhältlich sind, können diese direkt bei unseren Jungunternehmerinnen und –unternehmern in der 7a und 7b Klasse erworben werden. Für € 10.- ist man dabei und darf auf eine gute Rendite hoffen, die zum Abschluss des Junior Jahres bei einer Schlussveranstaltung im Juni ausbezahlt wird.   Produktkäufe und –bestellungen sind natürlich auch jederzeit direkt bei den Jungunternehmerinnen und –unternehmern sowie über die unten stehenden Adressen möglich!   Unter folgenden Adressen kann man die beiden Unternehmen näher kennenlernen und vor allem mehr über ihre Produkte erfahren:   website: www.mydailypaper.net                    ...
Mehr erfahren

Die Euro Logo Tour zu Gast am Akademischen

Sechs Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der Österreichischen Nationalbank waren am 10.12.2019 in unsere Schule zu Gast, um die 3. und 4. Klassen aus erster Hand über das Geld und unseren Euro zu informieren. Dabei tauchten die Klassen im Rahmen von Workshops in unterschiedliche Themenbereiche der Finanzwelt ein. Es wurde zum Beispiel gemeinsam hinterfragt, warum sich Geldscheine als Wertaufbewahrungsmittel besser eignen als eine Kuh. Darüber hinaus wurden die unterschiedlichen Sicherheitsmerkmale eines Geldscheines gemeinsam begutachtet, um im Alltag sofort selbst die Echtheit von Banknoten überprüfen und „Blüten“ enttarnen zu können. Außerdem wurde eine Zeitreise gemacht, um nachzuvollziehen wie sich der Wert des Geldes verändert hat, als die Eltern bzw. die Großeltern der Schülerinnen und Schüler selbst noch Kinder waren. Auf diese Art und Weise begriffen die Jugendlichen schnell was Inflation bedeutet und konnten Verständnis dafür aufbringen, warum die Deflationsspirale so ein Schreckgespenst ist. Außerdem wurden die Kinder dazu sensibilisiert, beim Kauf eines Produktes...
Mehr erfahren

Mensch, du hast Recht!

Unser Menschenrechtsprojekt wurde präsentiert anlässlich des Tages der offenen Tür und ist jetzt zu sehen in der Jugendgalerie des Grazer Rathauses. Wir befinden uns mit unserer Schule in der Mitte von Graz, der Stadt der Menschenrechte. Grund genug, die Menschenrechte in unserem Schulhaus im Rahmen eines Projektes und am Tag der offenen Tür hörbar und sichtbar werden zu lassen. Den öffentlichen Abschluss bildete eine Ausstellung im Grazer Rathaus am 5.12.2019. Impulsgebend für eine intensive künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Menschenrechte war der Tag der Menschenrechte im Vorjahr. Es folgten eine Reihe von kurzen Hörbeiträgen und somit ein akustisches Wahrnehmen unterschiedlicher Rechte und Verpflichtungen zu unterschiedlichen Zeiten im Schulalltag. Aufmerksames Hinhören war gefordert.   Film: Svenja Goecke, 5A Tag der offenen Tür am 16.11.2019 Für den Tag der offenen Tür haben wir dieses Thema aufgegriffen und in einem Projekt fächerübergreifend bearbeitet. In den Fächern Bewegung und Sport, Bildnerische Erziehung, Geschichte und...
Mehr erfahren

Selbstverteidigungskurs der 5.Klassen

Dieses Jahr haben die zwei Mädchen-Turngruppen der 5.Klassen einen Selbstverteidigungkurs, der sich über mehrere Doppelstunden hinweg zog, absolviert. Zwei Herren der Kriminalpolizei sind zu uns gekommen und haben mit uns allerlei verschiedene Techniken durchgesprochen und trainiert. Wir haben Befreiungen aus Handgriffen, Umklammerungsgriffen und Würgegriffen geübt. Außerdem haben wir die korrekte Ausführung von Schlägen und Tritten gelernt. Ich denke, dass dieser Kurs sehr wichtig war, da wir nicht nur gelernt haben wie wir uns in einer Notsituation verhalten sollen, sondern er hat auch unser Selbstbewusstsein sehr gestärkt, was besonders für Mädchen in unserem Alter wichtig ist. Aimee Rieser, 5B

Die Kursgruppe „Industriestandort Graz“ bei der Knapp AG

Die Kursgruppe „Industriestandort Graz“ besuchte am Donnerstag, 28.11.2019 mit ihren beiden Kursleitern Marion Spanner und Roman Kampus einen Weltmarktführer aus dem Raum Graz – die Knapp AG in Hart bei Graz. Im Rahmen der über zweistündigen Führung durften die Schülerinnen und Schüler die Tätigkeitsbereiche der Knapp AG bzw. Abläufe in der Produktion und Entwicklung am Betriebsstandort näher kennenlernen und in die gleichsam spannende wie komplexe Welt der Logistik eintauchen. Dabei erfuhren sie unter anderem auch, wie es beispielsweise möglich ist, dass innerhalb kürzester Zeit eine Packung eines dringend benötigten Medikaments aus einem riesigen und auf den ersten Blick unüberschaubaren Zentrallager in der Apotheke um die Ecke landet. Wir bedanken uns herzlich für die spannenden Eindrücke!

„Brain-Computer Interface“ hautnah erleben

Mit der Kraft der Gedanken zu schreiben oder die Hand einer Mitschülerin bzw. eines Mitschülers mittel Joystick zu bewegen, klingt im ersten Augenblick etwas unglaubwürdig. Allerdings sind das längst keine Zukunftsträume mehr, denn am Institute of Neural Engineering an der TU Graz findet dies und vieles mehr alltäglich statt. Heute hatten wir, die TeilnehmerInnen des Kurses „Reine Nervensache“, die Möglichkeit, all das hautnah zu erleben und durften selbst aktiv werden. Das international renommierte Forschungsinstitut gewährte uns einen exklusiven Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und Projekte der TU Graz. Dank eines Gastvortrags im Vorfeld an unserer Schule, welcher das notwendige Basiswissen lieferte, erlebten die Kursteilnehmer*innen heute nicht nur verschiedene medizinische Techniken, sondern verstanden auch die Zusammenhänge, die dahinter stecken.

Die FOWESTA Biologie lädt ein…

Erstellt am02 Dez 2019
Schlagworte,
Nach einer intensiven Arbeitsphase laden die TeilnehmerInnen der „ForscherInnenwerktsatt Biologie“ alle Interessierten ein, um ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren. Zeit: Dienstag, 10.12.2019 um 18:00 Uhr Ort: Biologiesaal unserer Schule im dritten Stock Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Abend mit spannenden Präsentationen der Forschungsergebnisse!

Bioethik-Workshop an der Pädagogischen Hochschule Steiermark (PHST)

Erstellt am02 Dez 2019
Schlagworte, ,
Die SchülerInnen der 6A Klasse hatten am 22.11.19 die Gelegenheit, zwei neu entwickelte Workshops zur Tierethik bzw. zur globalen Umweltproblematik an der Pädagogischen Hochschule Steiermark zu besuchen. Dabei beschäftigten sie sich im Tierethik-Workshop einen ganzen Vormittag lang mit dem menschlichen Umgang mit Tieren und der moralischen Rücksicht, die verschiedene Lebewesen erhalten sollen. Anhand unterschiedlicher Fallbeispiele konnten die SchülerInnen ihre eigenen Perspektiven diskutieren und sich darin versuchen, die Sichtweise unterschiedlicher Personen wahrzunehmen. Im Workshop zur globalen Umweltproblematik standen die SchülerInnen zuerst vor der herausfordernden Aufgabe, verschiedene Umweltprobleme nach der Wichtigkeit ihrer Lösung zu reihen, anschließend wurden neben den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen ein konkretes globales Problem, der menschliche Umgang mit dem Regenwald und dessen Folgen, diskutiert.

Hallo, wir sind die Junior-Company Fragaria

Du möchtest deine eigenen Regeln für deine Regel aufstellen? Dann kauf unser Period Management System, ein praktisches Tascherl zum Aufbewahren von Mentruationsprodukten. Dank unseres Tamponmagazins, das aus Schlaufen besteht, hast du deine Tampons immer schnell zur Hand. In einem separaten Fach lassen sich auch Schmerzmittel perfekt aufbewaren. Die Tasche ist also genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten! Damit auch du etwas findest, was zu dir passt, haben wir zwei verschiedene Größen. Natürlich kannst du unsere vielseitige Tasche auch für etwas Anderes verwenden, in das Tamponmagazin passen zum Beispiel auch Labellos oder Lippenstifte hervorragend. Da uns Umweltschutz wichtig ist, verwenden wir hauptsächlich recyclete Stoffe. Wenn du unsere Tasche kaufst, tust du also auch etwas Gutes für die Umwelt! Wenn du Interesse hast, sprich uns gerne an! Wir sind in der siebten Klasse und in den Räumen 216 und 207 zu finden. Du kannst und auch auf Instagram (fragaria_pms) und Facebook (Fragaria) besuchen...
Mehr erfahren

JuniorforscherInnen für die Zukunft

Erstellt am23 Nov 2019
Schlagworte,
Auch heuer heißt es im Rahmen der ForscherInnenwerkstatt Biologie wieder „Raus aus der Schule und ab auf die Universität!“ – wie bereits seit einigen Jahren dürfen interessierte und begabte SchülerInnen der 2. und 3. Klassen in die Welt der Forschung eintauchen. Aufgrund der großen Nachfrage hatten heuer erstmals SchülerInnen aus den 1. Klassen die Möglichkeit, hautnah und direkt vor Ort erste Laborluft zu schnuppern und praktisch in den Laborräumen zu arbeiten. Es wurde begeistert experimentiert, mikroskopiert, mit der Lupe gearbeitet und die Geschmackszellen wurden ebenfalls auf die Probe gestellt. An diesem spannenden und abwechslungsreichen Nachmittag sah man nicht nur das Interesse der SchülerInnen, sondern auch die Begeisterung und Freude der jungen NachwuchsforscherInnen – genau so soll es sein. Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Forschen, Beobachten und Entdecken!

Foto des Monats Oktober 2019

Erstellt am15 Nov 2019
Schlagworte, ,
Das Foto des Monats Oktober 2019 ist da! Diesmal haben Lola Knoch und Caroline Mair (beide 8b) einen Schnappschuss vom Discogolf Schulcup – aufgenommen am Schöckl – eingesandt. Der Blick Richtung Süden lässt hier ungefähr vermuten, wo sich Graz befindet. Danke für dieses interessante Bild! Interessierte Schülerinnen und Schüler sind auch weiterhin herzlich eingeladen, uns ihre gelungensten Bilder einzusenden – die besten Fotos werden ausgesucht und dann auf unserer Website als Foto des Monats mit dem Namen der Fotografin/des Fotografen veröffentlicht. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Aufnahme auf einer Exkursion, einem Lehrausgang oder auch im Urlaub mit der Familie entstanden ist. Das aktuelle Foto des Monats sowie vorangegangene Meisterwerke können hier angesehen werden.

Exkursion nach Mauthausen und Schloss Hartheim am 28.Oktober

Erstellt am08 Nov 2019
Unsere alljährliche Exkursion nach Mauthausen im Rahmen des Geschichteunterrichts der 8. Klassen wurde heuer durch einen Besuch eines weiteren Gedenkortes ergänzt: Schloss Hartheim, eine der sechs Euthanasieanstalten des Deutschen Reiches. Zwischen 1940 und 1944 wurden hier rund 30.000 Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung sowie psychisch Kranke ermordet. Schüler und Schülerinnen erhielten umfassende historische Informationen über NS-Euthanasie und stellten sich im Anschluss der Führung aktuellen biomedizinischen und bioethischen Fragen.

Weihnachten im Schuhkarton in der 3B

Erstellt am08 Nov 2019
In den letzten zwei Wochen hat sich die 3B im Mathematik-Unterricht mit deren gemeinschaftlichem Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ beschäftigt. Bei diesem werden Schuhkartons mit Geschenken gepackt und an bedürftige Kinder verschickt. Mit Freude machte sich die Klasse ans Planen. Zuerst gab es ein Brainstorming dazu, was mitzubringen sei, dann kauften wir die Sachen. Uns war wichtig, dass alles qualitativ hochwertig, aber trotzdem nicht zu teuer ausfiel. Die verschiedenen Gruppen konnten zwischen Kinder der Altersgruppen 2-4, 5-9 und 10-14 entscheiden. Auch die Pakete sind unterschiedlich bepackt. Von Zahnbürsten bis zu Buntstiften ist alles dabei. Letzte Woche wurden die Pakete fertiggestellt und schön weihnachtlich eingepackt. Ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich mir wünsche sehen zu können wie sich die Kinder freuen, wenn sie die Pakete öffnen. Ich hoffe, damit habe ich einige inspiriert selbst ein Paket abzuschicken. Das Kind, das es bekommen würde, würde sich sicher freuen! Anni Chen (für die...
Mehr erfahren

Die Welt im Mikroskop

Erstellt am07 Nov 2019
Schlagworte
Cytologie, die Lehre von der Zelle, wird in den fünften Klassen als Basis für weiterführende Themen der Biologie in der Oberstufe genau thematisiert. Unter anderem werden die Lernenden in den Schulstunden in die Benützung eines Lichtmikroskops eingeführt, um dann Zellen und deren Organellen – das sind abgegrenzte Bereiche mit bestimmter Funktion –  in 40- oder 100-facher Vergrößerung mit eigenen Augen zu entdecken. Die begeisterten Schülerinnen und Schüler stellten selber Präparate von einer roten Küchenzwiebel her, betrachteten die Veränderung der Zellen in Salzlösung (Anm.: Plasmolyse setzt ein) und hielten diese eigenständig fotografisch fest. Sehen Sie selbst:

6A: Mitmischen im Rathaus

Erstellt am07 Nov 2019
Wie funktioniert die Grazer Stadtpolitik? Was macht unser Bürgermeister? Was sind die Aufgaben der Stadtregierung und des Gemeinderates? Und vor allem: Welche Auswirkungen haben die Entscheidungen dieser Gremien auf das tägliche Leben der Grazerinnen und Grazer? Auf diese und noch viel mehr Fragen bekam die 6A bei ihrem Besuch am 30. Oktober im Grazer Rathaus anlässlich der Politikwerkstatt „Mitmischen in Graz“ von örtlichen Politiker*innen Antwort. Nach einem Rundgang durch das Rathaus hatten die Schüler*innen die Gelegenheit, Vertreter*innen aus allen politischen Lagern persönlich kennenzulernen, sie mit interessanten Fragen zu fordern und mit ihnen zu diskutieren. Durch diesen aktiven Zugang zur Politiker*innen und zur Politik und die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wird politische Bildung lebendig und die Distanz zwischen den Lebenswelten verringert. Hier geht’s zum Bericht auf der Website des Landes Steiermark.

2. STEIRISCHER ROUNDNET/SPIKEBALL SCHULCUP 2019

Der 2. Roundnet/Spikeball Schulcup 2019 fand am 24.10.2019, durch das BuS Team des Akademischen Gymnasiums organisiert (Veranstalter Bildungsdirektion Steiermark), im ATG statt. An einem wunderschönen Herbsttag spielten 110 Teams aus 10 AHS und NMS, also rund 230 junge Menschen, die junge Sportart Roundnet und ermittelten die Landesmeisterinnen und Landesmeister in 7 Divisionen. Nach insgesamt rund 350 Spielen auf 25 Netzen endete das Turnier aus akademischer Sicht sehr erfreulich:   Platz und Landesmeisterinnen MÄDCHEN Oberstufe: Lola Knoch, Anna Fischer (beide 8B) Platz MÄDCHEN Oberstufe: Jelena Stojadinovic, Ayah Badawy (beide 7C) Platz MÄDCHEN Oberstufe: Ida Stettner (7B), Lena Weingraber (7C)   Platz und Landesmeisterinnen MÄDCHEN Unterstufe: Katy Grauenfels (4A), Louisa Stäblein (4B) Platz MIXED: Lisa Pabst (7C), Stefan Klamminger (7A) Platz BURSCHEN Oberstufe: Vince Coyle (6A), Xaver Aigner (7A)   Alle 22 Teams des Akademischen Gymnasiums zeichneten sich durch hervorragendes Fairplay und große Hilfsbereitschaft aus. Besonderer Dank gebührt den Schülerinnen und Schülern...
Mehr erfahren

Was ist eigentlich Epilepsie?

Wussten Sie, dass etwa 1% der Österreicher*innen im Laufe ihres Lebens an Epilepsie erkrankt? – Tatsächlich kennt ein Großteil der Bevölkerung zumindest einen Menschen, der an dieser Erkrankung des Nervensystems leidet. Allerdings wissen die wenigsten, was Epilepsie eigentlich ist. Darüber machten sich die Kursteilnehmer*innen von „Reine Nervensache“ Gedanken und erfuhren in einem spannenden Vortrag einiges über diese Krankheit im Institut für Epilepsie in Graz. Darüber hinaus gab es noch eine exklusive Führung durch die Räumlichkeiten des Hauses und fesselnde Insidergeschichten aus erster Hand. Das Ziel des Vormittags war es, Aufklärungsarbeit zu leisten und Bewusstsein zu schaffen. Dies geschah unter anderem, indem gemeinsam Fragen, wie zum Beispiel „Was versteht man unter Epilepsie?“, „Was passiert dabei im Gehirn?“ oder „Wie leiste ich bei einem Anfall erste Hilfe?“, beantwortet wurden. Auf alle Fälle wurden an diesem Vormittag neue Erkenntnisse gewonnen, Interesse geweckt und junge Erwachsene darauf vorbereitet, wie sie im Falle eines Falles...
Mehr erfahren

An Exchange Student’s Guide to Oxford

Art Café Located at 14, Bonn Street, this is the best place to come across Rob in his natural habitat. If you are lucky, he might take you on a tour to London, Stratford upon Avon or Blenheim Palace, but don’t expect to use the bathroom at the latter. Situated near a rather nice square, Art Café is the best place to meet at seven o’clock in the morning when waiting to go on a trip  You can probably get a cup of coffee or tea and some sandwiches there as well, but opposite to it you find Westgate Shopping Centre which offers a chocolate shop and a legendarily beautiful Itsu Restaurant, so really there’s no competition for most people.   Buses There are three major bus companies to be found in Oxford: The creatively named Oxford Bus Company, the Stagecoach Oxfordshire and Thames Travel. Despite the multitude of options...
Mehr erfahren

Sonne, Sonne und noch mehr Sonne – perfektes Wetter zum Laufen.

Am 12. Oktober gaben wir Schüler den Auftakt für ein sportliches Wochenende in Graz. Voller Vorfreude auf den jährlich stattfindenden JUNIOR Marathon trafen wir uns um 15 Uhr vor der Schule, um noch zusammen aufzuwärmen. Ein paar Gruppenfotos machten wir auch noch und dann ging es schon los. Zappelig standen die jüngeren am Start und warteten auf ihr Signal. Wir anderen standen am Rand und feuerten sie lautstark an. Dann waren wir an der Reihe, aufgeregt hüpften wir am Stand herum. Und dann der Startschuss! Alle stürmten los, das einzige Ziel in dem Moment war es, weit nach vorne zu kommen. In jedem Eck stand jemand, den ich kannte und mich anfeuerte, zum Takt der Musik liefen wir die Strecke entlang. Zwischendurch hörten wir aufmunternde Worte von unseren Lehrern am Rand und die Stimme des Moderators, der die führenden Personen aufzählte. Die letzte Runde, alle gaben nochmal Vollgas. An der Oper vorbei, runter zur Schule und...
Mehr erfahren

Lehrausgang der 2A in den Leechwald

Das Thema WALD wird in Biologie in der 2. Klasse groß geschrieben. So hat sich die 2A-Klasse am 11. Oktober 2019 mit ihrer Biologielehrerin Veronika Prüller und ihrem Deutschlehrer Hermann Candussi in den Leechwald aufgemacht, um diesen wichtigen Lebensraum ein Stück weit besser kennenzulernen. Neben einem Programm zum Stockwerkbau und den Funktionen eines Waldes, heimischen Laubbäumen, entwurzelten Fichten und Jahresringen rundete ein Waldspaziergang zu einem Aussichtpunkt über den Baumkronen mit Blick über Graz den sonnigen und schönen Vormittag ab. Die Geräusche des Waldes wurden anschließend im Deutschunterricht aufgegriffen, für die weiterführenden Biologiestunden sammelten die Schülerinnen und Schüler Blätter in ihren Blätterpressen, die sie in Werken mit Frau Prof. Sajko hergestellt haben.

Disc Golf Schulcup 2019

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2019, wurde am Schöckl der 7. steirische Disc Golf Schulcup 2019 ausgetragen. Das Event lockte in diesem Jahr 130 junge Menschen in die Natur auf den Grazer Hausberg. Der Teamgeist stand heuer wesentlich mehr im Vordergrund, als es die vergangenen Jahre der Fall war. Grund dafür war ein neuer Spielmodus, bei dem jeweils in Zweierteams gespielt wurde. Dieser „best-throw“-Modus kam bei den Spielerinnen und Spielern sehr gut an, sorgte er für viel Spaß und ermöglichte es, gemeinsam spieltaktische Entscheidungen zu treffen. Gespielt wurden 21 Bahnen und auch zwei Lehrerflights durften sich messen! Das Wetter gestaltete sich sehr wechselhaft, wobei die Landesmeister in den jeweiligen Wertungsklassen im wahrsten Sinne des Wortes den Platz an der Sonne einnehmen konnten. Abgesehen vom Organisationsteam dieser Veranstaltung – Andy Barth, Joachim Perstling, Christoph Brandstätter und Georg Egger – war das Akademische Gymnasium durch 12 Schülerinnen bzw. Schüler vertreten. Vincent Coyle...
Mehr erfahren

Waldschule im Leechwald

Erstellt am15 Okt 2019
Schlagworte,
Am Freitag, dem 4. Oktober 2019, besuchte die 2C Klasse im Rahmen des Biologie-Unterrichts mit Herrn Professor Trausinger und Klassenvorständin Susanne Ruprechter die Waldschule im Leechwald. Es erwartete die SchülerInnen ein sehr abwechslungsreiches und interaktives spielerisches Programm zu den Waldtieren und zu den Bäumen des Waldes. Die SchülerInnen lernten darüber hinaus vom Förster und Jäger des Waldes vieles aus der Praxis über den Lebensraum Wald und seine Lebewesen. Man konnte bei den SchülerInnen die Freude am Naturerlebnis richtig spüren.

Der Industriekurs zu Gast bei der Industriellenvereinigung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses „Industriestandort Graz – durch Forschung und Entwicklung zum Startup und Global Player“ durften am Abend des 10. Oktober zu Gast bei der Industriellenvereinigung Steiermark in der Hartenaugasse sein.    Bei dieser Gelegenheit durfte die Kursgruppe einen exklusiven und spannenden Impulsvortrag von Frau. Mag. Sabine Sattler erleben, der den Schülerinnen und Schülern einmal so richtig bewusst machte, dass zahlreiche international bekannten Produkte nicht ohne Steirisches und Grazer Knowhow hergestellt werden könnten. Ebenso erfuhr die Gruppe, dass viele – teils weniger bekannte – Firmen aus unserer unmittelbaren Umgebung am Weltmarkt sehr erfolgreich ganz vorne mitmischen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Mag. Sattler, dass dieser interessante Abend für uns gestaltet wurde!

Sparkling Science Kongress 2019 – Das „Akademische“ am Podium!

Erstellt am10 Okt 2019
Schlagworte,
Am Montag, dem 7. Oktober 2019, fand im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien am Karlsplatz der Kongress zum Abschluss des 10-jährigen Forschungsförderungsprogramms Sparkling Science statt. Das Motto des Kongresses lautete „Sparkling Science wirkt!“ und es wurde eine beeindruckende Bilanz über den Verlauf, die Ergebnisse und die Erfolge dieser Initiative gezogen. Unsere Direktorin, Mag. Hildegard Kribitz, war eingeladen, bei der illustren Podiumsdiskussion die Position der AHS zu vertreten – hat doch unsere Schule im Verlauf dieser 10 Jahre 6 zweijährige Forschungsprojekte mit vier steirischen Universitäten durchgeführt und 4mal die bis jetzt 4mal verliehene Auszeichnung als Young Science-Forschungspartnerschule verliehen bekommen (vgl. Tafeln rechts vor dem Haupteingang).   Sparkling Science wirkt! Nach dem Vormittag, an dem es um die Präsentation der externen Evaluation zu den Auswirkungen des Projektes und in einer spannenden Keynote um die Herausforderungen für eine zukunftsfähige Wissenschaft ging und der dann mit dem Sparkling Dialogue, der Podiumsdiskussion, zu Ende ging,...
Mehr erfahren

Herzliche Gratulation an Simon Mayr!

Simon Mayr (Maturajahrgang 2019) wurde von der Humanistischen Gesellschaft für die Steiermark mit dem Preis für die beste Vorwissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet. Im Rahmen einer Festveranstaltung an der Karl-Franzens-Universität Graz (am 01.10.2019) stellte er seine Arbeit mit dem Titel „Ein Vergleich der heutigen Auffassungen des Stoizismus mit der ursprünglichen Bedeutung“ vor.   Der Preis wurde von Univ.-Prof. Dr. Ursula Gärtner verliehen. Den Festvortrag hielt em. o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Karlheinz Töchterle mit dem Thema „Erasmus von Rotterdam – Humanist, Pädagoge und erster Europäer“.

Sommersportwoche der 6. Klassen

Von 16. – 20. September 2019 kamen unsere 6. Klassen bei schönem spätsommerlichem Wetter in den Genuss der diesjährigen Sommersportwoche in Schielleiten. Wie immer wurden fünf aktivitätenreiche Tage verbracht. Bei Beachvolleyball, Stand Up Paddeling, Mountainbike, Tennis, Tanz und Cross Fit kam neben der Verbesserung des Eigenkönnens auch der Spaß nicht zu kurz. Abseits des Kursangebotes wurde mit Basketball, Bouldern, Fußball, Fitnesstraining, Spikeball, Orientierungslauf und Baden das umfangreiche Angebot des BSFZ Schloss Schielleiten in vollen Zügen genutzt. Somit hatten die Kalorien des köstlichen Essens vor Ort keine Chance, sich sesshaft zu machen. Für alle, die uns von zu Hause unterstützt haben, gibt es hier einige Impressionen und ein Highlightvideo.  

Erste Herbstklausur des Akademischen Gymnasiums

Am ersten Wochenende nach Schulbeginn hielt das Kollegium des Akademischen Gymnasiums zum ersten Mal eine zweitägige, vom SQA-Team organisierte, Klausur zur Schulentwicklung ab. Nach der gemeinsamen Anreise mit dem Zug wurden in Deutschlandsberg Ideen und Maßnahmen für die Zukunft der Schule entwickelt. Als erstes stand ein fesselnder Impulsvortrag des sechsfachen Gewinners und Streckenrekordhalters beim Race Across America (RAAM) Christoph Strasser am Programm. Für das LehrerInnenteam war faszinierend, wie viele Parallelen zwischen Ultra Cycling (oder, wie Christoph Strasser es liebevoll nennt: „Weitradlfahren“) und dem Alltag in der Schule gezogen werden können. Im Anschluss und durch den Vortrag hochmotiviert, startete das Kollegium mit der gemeinsamen Arbeitsphase. Nach zwei arbeitsintensiven Tagen, können wir auf zahlreiche wertvolle Ergebnisse zurück- und voller Elan auf das Schuljahr 2019/20 vorausblicken. Wir bedanken uns bei allen, die ihr freies Wochenende für die Schule zur Verfügung gestellt haben und ganz besonders noch einmal bei Christoph Strasser für seinen Beitrag.