Berichte

Klimavortrag für die 4b

Prof. Douglas Maraun, Forscher am Wegener Center hat sich für uns, die 4B Klasse, Zeit genommen, um über das Klima, Grundlagen und Folgenabschätzung zu sprechen. Wichtige Parameter, die helfen können, Treibhausgase nicht nur zu reduzieren, sondern sogar aus der Atmosphäre zu entnehmen, sind hinlänglich bekannt. Ob eine Klimakonferenz unter der Leitung eines Landes, das seinen Reichtum Erdöl zu verdanken hat, förderlich war, wurde unter anderem diskutiert. Weitere Fragen von den Schüler:innen wurden ausführlich besprochen – eine wichtige „Message“ von Prof. Maraun: „Lest Zeitungen, verfolgt nicht nur einminütige Videos, informiert euch!“ Dem werden wir sehr gerne nachkommen – vielen Dank an Prof. Maraun!

Schikurs der 3. Klassen

Erstellt am28 Jan 2024
Der Schikurs gehört zweifellos zu den größten Abenteuern der Schullaufbahn und zu den Klassenreisen, an die man sich später noch detailreich erinnert. Und auch dieser Schikurs auf der Turracher Höhe wird allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben, und viel zu erzählen gibt es natürlich auch. Das schöne Schigebiet hatte wirklich für alle Niveaustufen die passenden Pisten parat und sowohl Snowboarder*innen, als auch die sechs Schigruppen fanden viele Möglichkeiten, das eigene Können zu verbessern und anzuwenden. Ob es darum ging, die schwarzen Pisten zu besiegen, die Parcours der verschiedenen Funparks zu entdecken, oder dann am letzten Vormittag auch mal im Nebel durch den Tiefschnee zu pflügen – die Herausforderungen wurden alle mutig angenommen und mit Bravour bestanden. Zurück im Hotel durften sich die Kids über luxuriöse Apartments freuen und diese galt es natürlich auch sauber zu halten – was nicht immer ganz einfach war. Aber mit ein wenig Bestechung geht das...
Mehr erfahren

Modellierungswoche Mathematik 2024

Am Samstag, dem 6. Jänner 2024, begann für uns, Julia Reuter (7a) und Maya Muriel Katschnig (7c) die Modellierungswoche Mathematik 2024. Bereits am ersten Tag wurden die diesjährigen Problemstellungen vorgestellt und die Gruppen entsprechend der Interessen eingeteilt. Ich wählte das Thema „Flüsse und Netzwerke: Modellierung und Optimierung von Flussnetzwerken“, während sich Maya für das Thema „Autostereogramme: Die Welt anders wahrnehmen“ entschied. Fachexpert:innen, Masterstudent:innen und Universitätsprofessor:innen betreuten die jeweiligen Gruppen. Das Arbeitspensum war anspruchsvoll; an einigen Tagen arbeiteten wir bis zu neun Stunden ausschließlich an Modellen. Trotz anfänglicher Bedenken, nicht mit den anderen mithalten zu können, verflogen diese schnell. Die Freude an Mathematik und am Problemlösen erwies sich als alles, was wir brauchten. Neben dem intensiven Rechnen und Modellieren endete beinahe jeder Tag mit einem Spieleabend, der sich oft zu einer langen Nacht entwickelte. Diese Abende werden Maya und mir besonders in Erinnerung bleiben. Am letzten Tag, dem 12. Januar 2024,...
Mehr erfahren

Foto des Monats Jänner

Das Foto des Monats ist online! Es stammt von Anna Larissa Fischer, Caroline Mair, Lola Knoch und Ferdinand Kienreich (allesamt Absolvent:innen unserer Schule). Wir freuen uns außerordentlich, dass unsere Absolvent:innen unserer Schule immer noch so eng verbunden sind, dass Sie am Wettbewerb zum Bild des Monats teilnehmen!  Bestaunen kann man das Werk hier…

Matinée Française 2023

Erstellt am03 Jan 2024
«Salut ! Ça va ?» – «Salut, ça va très bien, merci!» Unsere Kinder der zweiten Klassen tauchten im Rahmen der Matinée Française kurz vor Weihnachten wieder in die wunderbare Welt der französischen Sprache und Kultur ein. «Bonjour et bienvenue!» Im landeskundlichen Modul entdeckten die Kinder spannende Details: Im Jahr 2024 werden die Olympischen Sommerspiele in Paris ausgetragen werden. Zahlreiche Spitzensportler:innen kommen aus französischsprachigen Gebieten dieser Welt. Wusstet ihr, dass im Jahr 2050 ca. 750 Millionen Menschen Französisch auf allen fünf Kontinenten sprechen werden? Oui, oui, Französisch zu lernen bedeutet, kulturelle Vielfalt zu erleben und mit Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen kommunizieren zu können. «C‘est incroyable!» Im Sprachmodul ging es mit Minidialogen und einfachen Liedern darum, noch schlummernde sprachliche Talente in den Kindern zu wecken: Mit einer selbstgebastelten «moustache» und einem «béret» am Kopf konnten sich dann alle wie „echte“ Franzosen und Französinnen verkleiden und begrüßen. Es wurde fleißig parliert und beim vielstimmigen...
Mehr erfahren

Die 6. Klassen im Parlament

Erstellt am27 Dez 2023
Schlagworte,
Die 6. Klassen besuchten mit ihren Geschichte-Lehrerinnen Birgitta Harnik, Hildegard Schaberl und Katja Stangl am Di., 19.12. im Rahmen einer Geschichte-Exkursion das Parlament, das Weltmuseum und das Haus der Geschichte in Wien. Es war ein informativer, lustiger und wunderschöner Tag.

Besuch im Steiermärkischen Landesarchiv

Im Rahmen des Kurses zur Geschichte der Steiermark besuchten wir am 20.12. das Landesarchiv, wobei wir das ehemalige Karmeliterkloster auch einmal von innen besichtigen konnten. Wir erhielten nicht nur einen interessanten Einblick in die Restaurationswerkstätte, sondern bekamen auch Informationen über die notwenige und wertvolle Arbeit der Restaurator:innen. Anschließend wurden wir von Herrn Dr. Weiß äußerst kompetent durch einen Teil des labyrinthartigen Archivs geführt. Zum Abschluss durften wir noch einen Blick auf die beeindruckenden Urkunden werfen, in denen Anna Plochl in den Adelsstand erhoben wurde.

Frohe Weihnachten!

Erstellt am24 Dez 2023
Schlagworte,
Die Schulgemeinschaft des Akademischen Gymnasiums wünscht ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr.

Forschungsprojekt Blobfisch

Erstellt am23 Dez 2023
Die 3A-Klasse durfte sich am Montag, 18. Dezember 2023, am DINAMA (=Didaktikzentrum für Naturwissenschaft und Mathematik) in der Leechgasse unter Anderem der Frage stellen, warum der Blobfisch im Jahr 2013 zum hässlichsten Tier des Jahres gewählt wurde. Um diese Frage auch nur annähernd beantworten zu können, offenbarten sich immer wieder neue Forschungsfragen, die die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen bearbeiteten. Dabei wurde recherchiert, es wurde dokumentiert, verlinkte Internetseiten auf ihre Brauchbarkeit hin untersucht, es wurde viel überlegt, Hypothesen wurden aufgestellt und diese wurden natürlich auch mit Experimenten überprüft. Kurzum: Die Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Halbtag unter fachmännischer Betreuung von DINAMA-Lehrbeauftragten einmal aktiv in die Welt von Naturwisschenschaftler:innen eintauchen und die Arbeitsweise in der Naturwissenschaft am eigenen Leib kennenlernen. Wissen Sie, wie man ein Lastenschiff aus Knete baut, welches so konzipiert sein soll, dass es möglichst viel an Lasten tragen kann? Können Sie die Frage sofort beantworten, ob ein...
Mehr erfahren

Schitage der 1. Klassen auf der Weinebene

Die Skitage der 1. Klassen am 20. und 21.12. auf der Weinebene waren auch heuer ein voller Erfolg! Bei einem Anfänger:innenanteil von fast 50%, haben es am Ende der beiden Tage fast alle geschafft kontrolliert zu bremsen, den Schlepplift zu benutzen und Kurven zu fahren. Wir konnten große Fortschritte beobachten und tolle Erfolge miterleben. Für die Schüler:innen waren es zwei unvergessliche Tage im Schnee und eine gewinnbringende Vorbereitung auf den Skikurs im nächsten Schuljahr.

Vorlesen im Kindergarten

Am 18.12.23 besuchte die 1c-Klasse den Uni-Kindergarten Gaudeamus, um den Kindern Weihnachtsgeschichten vorzulesen. Im Vorfeld bereiteten die SchülerInnen Winter- und Weihnachtstexte vor, die sie teilweise sogar selbst verfasst haben. Das laute Vorlesen sowie das Üben mit einem konkreten Ziel diente der Förderung der Lesekompetenz. Ergänzt mit Bildern, Rätseln und Kuscheltieren, konnten die kleinen Kinder den Geschichten besonders gut folgen. Wir wurden unglaublich nett empfangen, die Bienen- und die Löwengruppe hat für uns Stationen vorbereitet und diese mit selbst gebackenen Keksen und Basteleien dekoriert. Stolz lasen die ErstklässlerInnen die Texte vor und genossen es, hier einmal die „Großen“ zu sein. Begeistert hörten die Kleinen zu, am Schluss sangen sie sogar noch ein Dankeslied für uns, da sie sich über unseren Besuch sehr freuten. Ein weiteres Highlight war das Geschenk von ihrem Wichtel Willy, das in den kommenden Tagen in unserer Schule eintreffen wird. Das war ein wunderschöner Vormittag, den wohl so...
Mehr erfahren

Besuch vom Märchenerzähler

Erstellt am20 Dez 2023
Am 15.12.23 besuchte Frederik Mellak die 1c, um mit den Kindern ein paar Unterrichtseinheiten zum Thema „Märchen“ zu gestalten. Er hat Themen wie Freundschaft, Liebe, die eigene Kraft entfalten oder Zusammenhalt in Form von Geschichten vereint und beeindruckend vorgetragen. Man konnte beobachten, wie aufmerksam und konzentriert die Schüler:innen der 1c dem Märchenerzähler lauschten, der seine Geschichten frei und ausdrucksvoll vortrug und dabei musikalisch mit einer Harfe und einer Maultrommel begleitete. Man hatte das Gefühl, als wäre man selbst in der Geschichte. Anschließend sollten die Kinder ihre Eindrücke der Erzählung bildlich festhalten und ein eigenes Bild mit Ölkreiden gestalten. Auch dieses Erlebnis wurde musikalisch begleitet. Die Ergebnisse der Schüler:innen sind wirklich erstaunlich und bieten zahlreiche Möglichkeiten der Weiterarbeit.

Vorweihnachtliche Roraten

Am 13. und 15. Dezember gestalteten einige Schüler:innen der 3B- und 2B-Religionsgruppen die Roraten des Priesterseminars mit. Die Rorate, am 13.12., um 6.00 Uhr, fand in der Leechkirche statt und die Rorate am 15.12. feierten wir um 6.45 Uhr in der Kapelle des Priesterseminars Graz-Seckau. Die Schüler:innen waren für die Lesung und die Fürbitten zuständig und meisterten diese Aufgaben mit Bravour. Als Abschluss wurden an beiden Tagen alle Rorate-Besucher:innen zu einem Frühstück ins Priesterseminar eingeladen, wo teilweise Eltern und Großeltern, unser ehemaliger Direktor Josef Wilhelm und unser aktueller Direktor Franz Hasenhütl gemeinsam mit den Schüler:innen in den neuen Tag starteten. Es war für alle ein tolles Erlebnis und eine wunderbare Einstimmung in die Weihnachtszeit!  

Young Science Vortrag: „Faszination Zelle: Kleinste lebensfähige Einheit und Multitalent“

Erstellt am14 Dez 2023
Univ.-Prof. Dr. Lukas Huber stellte in seinem Vortrag am Mittwoch, 13.12.2023, im Rahmen des Biologieunterrichts in der 5c Klasse die kleinste Einheit unseres Organismus, die Zelle, in den Mittelpunkt und erklärte uns, wie Zellen funktionieren, was sie können und wie sie einen Menschen aufbauen. Prof. Huber gab uns anhand anschaulicher Bilder und Videos aus seiner Forschung einmalige Einblicke in die Thematik und zeigte uns ebenfalls, wie Krankheiten, wie beispielsweise Krebs, entstehen können. Der Vortrag war eine sehr interessante Ergänzung zum Unterricht und half uns, ein noch besseres Verständnis für das Thema zu entwickeln. Durch seine spürbare Begeisterung für das Thema gelang ihm das hervorragend. Dadurch hat er sogar bei manchen Schüler:innen das Interesse für die Arbeit im Bereich der Mikrobiologie erweckt.

Rendez-vous au théâtre

Erstellt am07 Dez 2023
Am 6. Dezember besuchten fast alle Französischklassen der Oberstufe die Aufführung des Théâtre du Héron von „Notre-Dame de Paris“ nach Victor Hugo. Nachdem wir den Roman rund um Quasimodo, Esmeralda und Co bereits im Unterricht gelesen und bearbeitet hatten, war es danach für die Schüler:innen leicht möglich, dem interaktiven Stück zu folgen – auch wenn man vielleicht nicht jedes einzelne Wort verstand. Überraschend dabei, wie aktuell die Themen dieses Stücks französischer Literaturgeschichte (leider) bis heute geblieben sind.

Tusnelda Nieselbrimm im Next Liberty

Erstellt am06 Dez 2023
Am 06.12.2023 besuchte die 4c Klasse das Theaterstück „Tusnelda Nieselbrimm“ im Next Liberty. Für die Klasse war es eine besondere Aufführung, denn zwei der Mitschülerinnen spielen bei diesem Theaterstück mit und konnten uns so ihr Talent auf der Bühne zeigen! Emilie Haidacher spielt Indi, die Nichte der Umweltschützerin Tusnelda Nieselbrimm. Während die beiden einen Ausflug zum Meer unternehmen, treffen sie auf den Umweltsünder Kapitän Tucker, der Tonnen von Plastikmüll ins Meer wirft. So beschließen sie, gegen diese Umweltverschmutzung vorzugehen. Dabei fallen sie jedoch ins Wasser und kommen am Meeresboden wieder an, wo sie von einem Hai mit Bauchschmerzen, gespielt von Elisabeth Fröschl-Schebesta, empfangen werden. Verschiedene Meerestiere erzählen von den Problemen und Krankheiten, die sie aufgrund der Umweltverschmutzung erleiden müssen. Wieder an der Meeresoberfläche angekommen, schaffen die Umweltaktivistinnen es schließlich, den Kapitän dazu zu überreden, gegen Geld den Müll im Meer einzusammeln. Wir durften großartige schauspielerische und gesangliche Leistungen von unsereren...
Mehr erfahren

Reise in die Welt der Bücher – Unser Besuch auf der Buch Wien 2023 

Das Tolle an unseren Oberstufen-Kursen ist, dass nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch wir Lehrerinnen und Lehrer in diesen Unterrichtsstunden unseren besonderen Interessen nachgehen können. Im Idealfall finden sich dann z.B. Gruppen zusammen, die ihre Leidenschaft für gute Geschichten teilen – und diese im Rahmen einer Exkursion auch noch so richtig ausleben! Genau das passierte, als am 10.11. 2023 sowohl die Kursgruppe „LiteraTour“ von Prof. Sandra Hassler und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses „Kriminalliteratur“ von Prof. Gudrun Schutting-Wieser sich auf den Weg nach Wien machte, um Österreichs größte Buchmesse zu besuchen! Es ging allerdings bei dieser Exkursion nicht allein darum, den Buchmarkt näher in Augenschein zu nehmen, bei der einen oder anderen Lesung die Autorinnen und Autoren „in echt“ zu Gesicht zu bekommen – oder vielleicht sogar ein Autogramm zu ergattern. Die kriminelle Kursgruppe … also die Kursgruppe „Kriminalliteratur“ nutzte die Gelegenheit auch, um „ihren“ Verlag zu besuchen....
Mehr erfahren

VWA goes EU

Im Rahmen der Vorbereitung auf die VWA durften vier Schüler:innen unser 6., 7. und 8. Klassen gemeinsam mit Schüler:innen anderer Grazer Gymnasien (Kirchengasse, Lichtenfelsgasse und Ursulinen) am Projekt „VWA – Get Prepared“ teilnehmen. Organisiert von EYFON – dem European Youth Forum Neumarkt – durften wir zwei Tage lang Vorträge und Führungen mit EU-Bezug erleben. Unsere Schüler:innen, die entweder in der Planungsphase ihrer VWA stecken oder aber in ihrem Arbeitsprozess bereits weit fortgeschritten sind, durften wertvolle Erfahrungen sammeln und für ihre Abschlussarbeiten äußerst nützliche Kontakte knüpfen. Wir besuchten die Münze Österreich, die WKO sowie die ÖNB und erhielten unter anderem Fachvorträge zu Migration, Menschenrechten, Geldpolitik, Bargeld und Institutioneller Entwicklung der EU. Die Expert:innen ermöglichten unseren Schüler:innen einen Einblick in die Europäische Union und waren auch gerne bereit, sich den mitunter auch kritischen Fragen zu stellen. In weiterer Folge dürfen unsere Schüler:innen auf die Unterstützung von EYFON zählen, wenn es um die...
Mehr erfahren

Besuch der Waldschule

Erstellt am24 Nov 2023
Schlagworte,
Am 17.11.23 besuchte die 2c-Klasse im Rahmen des Biologie-Unterrichtes die Waldschule im Leechwald. Das waldpädagogische Programm zielte darauf ab, dass die Kinder den Wald mit allen Sinnen erforschen konnten. Wir konnten an Bäumen und Kräutern riechen, den Geräuschen der Natur lauschen und den Wald mit den Fingern erkunden. Das Kennenlernen der vielseitigen Aufgaben des Waldes stand dabei im Mittelpunkt sowie der Weg vom Samen über den Baum bis hin zum Holzprodukt. Es machte großen Spaß, gemeinsam mit der Klasse lustige Teamspiele im Wald zu machen, dadurch wurde nicht nur das Miteinander in der Gruppe gestärkt, sondern wir machten auch positive Erfahrungen mit der Natur, die wir in den Schulalltag mitnehmen konnten.

Probenbesuch Recreation

Erstellt am20 Nov 2023
Schlagworte,
Am 13.11.2023 besuchten die 7.Klassen im Rahmen des Musikunterrichts die Probe des Orchesters Recreation im Grazer Stefaniensaal. Im ersten Teil brachte die Dirigentin Mei-Ann Chen dem Publikum indische Rhythmen näher, welche im Werk „Teen Murti“ der indisch-amerikanischen Komponistin Reena Esmail zu hören waren. Im zweiten Teil präsentierte das Orchester „Die Bilder einer Ausstellung“, ein Meisterwerk von Modest Mussorgski, in der Orchesterfassung von Maurice Ravel. Diese schillernde Orchesterfassung der wohl berühmtesten Bildergalerie in der Musikgeschichte mit ihren feinen Nuancen bildete das Highlight dieses musikalischen Vormittags.

Unsere Junior Ambassadors

Seit dem aktuellen Schuljahr ist das Akademische Gymnasium Graz Teil des EPAS-Netzwerkes. Das bedeutet, dass wir eine Botschafterschule des Europäischen Parlaments sind und somit Europa näher an unsere Schüler:innen heranbringen. Dabei werden wir sehr von unseren engagierten EPAS Junior Botschafter:innen unterstützt, die mit Ihren kreativen Ideen dazu beitragen, dass dieses Projekt gelingen kann. Unsere Botschafter:innen sind Emma Jahnel, Jelena Medebach, Talea Stöger (alle aus der 6b) sowie Lena Fischer, Kerstin Hirsch und Jakob Juffinger (alle aus der 6c).

Podiumsdiskussion zur Europawahl

Unsere Erstwähler:innen der 6., 7. und 8. Klassen durften am 17.11.2023 im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Wartingersaal der Steiermärkischen Landesarchivs einen Einblick in die Arbeit im Europäischen Parlament gewinnen sowie unseren beiden Gästen, Thomas Waitz (MEP, die Grünen) und Georg Mayer (MEP, FPÖ) Fragen stellen. Wir bedanken uns sehr beim Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Wien und beim Referat für Europa und Internationales des Landes Steiermark für die großartige Unterstützung bei der Organisation dieser gelungenen Veranstaltung und auch bei der Kleinen Zeitung für die Moderation. Besonderer Dank geht selbstverständlich an die beiden Abgeordneten zum Europäischen Parlament, die sich trotz ihrer vollen Terminkalender die Zeit genommen haben, für unsere Schüler:innen zur Verfügung zu stehen! Unsere 👉EPAS-Junior Botschafter:innen haben bei dieser Veranstaltung dafür gesorgt, dass der Ablauf sehr professionell gestaltet werden konnte – vielen Dank auch dafür! Bis zur Europawahl am 09.06.2024 werden wir sicherlich weitere Veranstaltungen organisieren, um das Bewusstsein für...
Mehr erfahren

BioPhyCom – Mit Comics in die Welt der Biomembranen eintauchen

Erstellt am18 Nov 2023
Die 5c-Klasse besuchte am Freitag, dem 10.11.2023, im Rahmen des Biologieunterrichts das Institut der Molekularbiologie auf der Universität in Graz. Die Forschungsgruppe im Bereich der Biophysik beschäftigt sich intensiv mit der Erforschung von Biomembranen und den darin enthaltenen Membranproteinen. Wir durften Frau Dr. Ariane Pessentheiner, die ein Wissenschaftskommunikationsprojekt für Kinder und Jugendliche entwickelte, besuchen und auf spielerische und experimentelle Weise unser Wissen zu den Themen „Zelle“ und „Membranproteine“ erweitern. Wir bekamen eine Laborführung sowie Einblicke in naturwissenschaftliche Studiengänge und Arbeitsbereiche im Bereich der Molekularbiologie. Anschließend wurden die SchülerInnen in das Zeichnen von Wissenschaftscomics eingeführt, an denen sie in der nächsten Woche weiterarbeiten werden. Wir freuen uns schon auf den Besuch von Frau Dr. Pessentheiner und auf die Fortsetzung unseres spannenden Projektes!

Unsere Sportakrobatinnen bei der Europameisterschaft!

In der Woche von 10.10.2023 – 16.10.2023 nahmen Lilien Sharon Eckert (7A) Lorena Pranjikovic (4A) und Jolina Lohr (3B) an der Sportakrobatik-Europameisterschaft in Varna (Bulgarien) teil und repräsentierten stolz Österreich als Teil des Nationalteams. Die Sportakrobatik ist eine leider sehr unbekannte, aber unglaublich tolle Sportart in der in Zweier-/Dreierteams zur Musik Pyramiden gebaut, Saltos geworfen und getanzt wird. Trotz starker Konkurrenz aus allen Ländern Europas schafften es die Drei, einige Gegner hinter sich zu lassen und mit tollen Platzierungen wieder nach Hause zu fliegen. ,,Wir sind mega-stolz auf uns und wissen, dass sich das ganze harte Training auszahlt“. Next Stop sind die Qualifikationswettkämpfe, um dann hoffentlich auch an der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr teilzunehmen.

Festakt und Festgottesdienst zum 450jährigen Geburtstag

Erstellt am17 Nov 2023
Am Samstag, 11.11.2023, feierte die Schulgemeinschaft des Akademischen Gymnasiums anlässlich des 450jährigen Bestehens der Schule einen Festgottesdienst im Grazer Dom. Anschließend fand der große Festakt in der Alten Universität statt, zu dem zahlreiche geladenen Ehrengäste, Absolvent:innen und Freund:innen des Akademischen Gymnasiums kamen. Es war ein rundum gelungener und würdiger Festtag, der uns allen lange in Erinnerung bleiben wird. Besonders erfreulich ist, dass das Programm des Festaktes (Moderation, Musikalische Darbietungen, Filmpräsentation etc.) ausschließlich von Absolvent:innen und Schüler:innen unsere Schule gestaltet wurde. Dafür möchten wir nochmals sehr herzlich DANKE sagen. Nachfolgend gibt es zahlreiche Eindrücke von unserem Jubiläumstag, die demnächst auch noch um weitere Bilder ergänzt werden:

450 Jahre Blick nach vorne

Erstellt am12 Nov 2023
Schlagworte, ,
Es gibt Grund zu feiern! Das Akademische Gymnasium Graz wird nämlich heute, am 12. November 2023, 450 Jahre alt! Somit ist unsere Schule die älteste Schule der Steiermark und eine der ältesten im deutschen Sprachraum. Die Schulgemeinschaft des Akademischen Gymnasiums wird im Laufe des Jahres im Rahmen verschiedener Gelegenheiten dieses besondere Ereignis unter dem Motto „450 Jahre Blick nach vorne“ zelebrieren. Was uns konkret in diesem besonderen Jahr erwartet, kann man 👉 hier finden. Weitere Informationen werden laufend ergänzt. Besuchen Sie uns einfach immer wieder online, um informiert zu bleiben… 👉 Hier geht’s zum Beitrag über unseren Festakt in der Alten Universität in „Steiermark Heute“ (abrufbar für 7 Tage) 👉 Hier können Sie die Grußworte des Bundespräsidenten, Dr. Alexander Van der Bellen, anlässlich unseres Jubiläums lesen. 👉Hier gibt es unseren Film „450 Jahre Blick nach vorne“, den das Team von Elise Film anlässlich unseres Jubiläums gestaltet hat.

Sprachassistentin aus Frankreich

Erstellt am10 Nov 2023
Es freut uns sehr, dass wir heuer wieder eine französische Sprachassistentin – Madeleine Allard – in unserem Schulhaus begrüßen dürfen, die im Laufe des Schuljahres mit unseren Schüler:innen (8 Stunden pro Woche) arbeiten und einen authentischen Einblick in die Welt der französischen Sprache vermitteln wird. Die Wünsche und Fragen der Schüler:innen werden aufgegriffen, im Unterricht thematisiert und gemeinsam in der Praxis erarbeitet. Besonders für unsere Schüler:innen mit französischer Muttersprache bietet dies eine großartige Möglichkeit, die eigenen Begabungen zu vertiefen und mit den Mitschüler:innen teilen zu können. Sie ist ein großer Gewinn für unsere Schule, wir alle sind sehr dankbar, sie bei uns zu haben.

Schnuppertag in der Forscher:innenwerkstatt Biologie

Erstellt am07 Nov 2023
Schlagworte,
Am 07.11.2023 fand im Rahmen von fbi der Schnuppernachmittag in der Forscher:innenwerkstatt Biologie statt. Gemeinsam mit den Schüler:innen, welche in der unverbindlichen Übung „Forscher:innenwerkstatt“ mit Hilfe von Studierenden an einem eigenen Projekt forschen, besuchten interessierte Erstklässler:innen das Institut für Pflanzenwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz. Die Kinder der ersten Klassen konnten in den Räumlichkeiten der Universität Experimente in vielen verschiedenen Bereichen der Biologie machen: Sie testeten ihren Geruchssinn und fanden heraus, warum Brot beim Kauen süß schmeckt, sie wiesen den Lotuseffekt nach, experimentierten mit Hefe und betrachteten Insekten unter Lupen. Den Schüler:innen hat das Hineinschnuppern in die biologische Forschung großen Spaß gemacht und wir sind schon sehr gespannt, welche eigenen Projekte sie im kommenden Schuljahr in der Forscher:innenwerkstatt umsetzen werden!

Ein Nachmittag im Tierpark Herberstein

Erstellt am04 Nov 2023
Schlagworte, ,
Am Mittwoch, dem 25.10., fand ein fbi (Förderung von Begabungen und Interessen) Zusatzangebot für interessierte Schüler:innen der 3. – 5. Klassen statt. Nach der fünften Stunde fuhren wir gemeinsam in den Tierpark Herberstein, um dort neben den Tieren auch die Ausstellungen der „Steiermark Schau“ zu besuchen. Zu Beginn spazierten wir gemeinsam eine Runde durch den Tiergarten und konnten u. a. Affen, Löwen, Geparden, Trampeltiere, Kängurus, Wölfe und Tapire aus der Nähe betrachten. Im „Haus der Biodiversität“ wurden wir durch die Ausstellung geführt, wobei die Schüler:innen wichtige Informationen zur Artenvielfalt, der Vielfalt der Lebensräume sowie der genetischen Vielfalt erhielten. Anschließend konnten die Jugendlichen selbst noch kurz die interaktiven Übungen der Ausstellung, wie ein „Insekten-Forschungslabor“ oder eine VR-Brille, ausprobieren. Im mobilen Pavillon machten wir es uns schließlich gemütlich und sahen drei Filme zu verschiedenen Themen, die von einem Mitarbeiter mit den Schüler:innen vor- und nachbesprochen wurden. Zuerst wurden uns Aufnahmen vom Mars...
Mehr erfahren

Bibliothekseinführung der 1. Klassen

Erstellt am31 Okt 2023
Schlagworte
In den letzten beiden Wochen fand die Bibliothekseinführung der 1. Klassen statt. Nach einer kurzen Einführung in die Bibliotheksregeln, durften die Schüler:innen auch gleich mit Büchern arbeiten. Was dabei herausgekommen ist, kann man auf der Bibliothekstür und im Bereich vor der Bibliothek bestaunen.

Greenpeace Mitmach-Aktion

Erstellt am27 Okt 2023
Schlagworte,
Unser Beitrag für die Greenpeace Mitmach-Aktion „Eine Flaschenpost für die UNO-Staaten“: Die Schüler:innen des Akademischen Gymnasiums setzen mit 204 gestalteten Flaschen ein Zeichen gegen die weltweite Plastikverschmutzung. Wir freuen uns schon darauf, unsere „Flaschenpost“ bei der Kunstinstallation in Wien zu sehen. Vielen Dank an die Schüler:innen und Lehrpersonen, die an der Aktion teilgenommen haben!

450 Jahre Akademisches – Ausstellungseröffnung

Bald ist es so weit: Unsere Schule wird im November 450 Jahre alt! Aus diesem Anlass fand am Donnerstag, 19.10.2023, nach langer Vorbereitung der Auftakt in unser Jubiläumsjahr statt. In der Jugendgalerie des Rathauses wurde die Ausstellung unter dem Motto „450 Jahre Blick nach vorne“ mit Werken von Schüler:innen und Absolvent:innen eröffnet. Die Schauspieler:innen unserer Theater AG führten das sehr zahlreich erschienene Publikum durch die letzen 450 Jahre und tauchten mit den Gästen in sogenannte „Zeitfenster“ (Blitzlichter unserer bewegten Geschichte) ein – ohne jedoch dabei den Blick auf die Zukunft zu vergessen. Die Musikalische Umrahmung wurde ebenfalls von unseren talentierten Schüler:innen gestaltet. Danke für diesen überaus gelungenen Abend an alle beteiligten Lehrer:innen und Schüler:innen – und natürlich auch an die Kulturvermittlung Steiermark und die Stadt Graz! Wir, die Schulgemeinschaft des Akademische Gymnasiums, dürfen zurecht stolz auf das sein, was unsere Schüler:innen immer wieder leisten. Die Ausstellung kann bis 10.11.2023 bestaunt...
Mehr erfahren

TU-Kooperationsschule

Erstellt am19 Okt 2023
Im Rahmen des Vernetzungstreffens der TU-Kooperationsschulen am 18.10.2023 wurde dem Akademischen Gymnasium offiziell das Zertifikat für die Teilnahme am Programm „Kooperationsschulen der TU Graz“ verliehen. Dieses Projekt dient dazu, dass Schüler:innen spannende naturwissenschaftliche und technische Aktivitäten durchführen können und im Sinne der Berufsorientierung einen Einblick in verschiedene Berufsfelder erhalten. Wir freuen uns schon sehr darauf, die Forschungs-Boxen auszuprobieren, mit den Jugendlichen das MINKT-Labor zu besuchen und Studierende der TU für Studienberatungsangebote bei uns begrüßen zu dürfen! Bild: Überreichung des Zertifikats und der Plakette an zwei MINT-Lehrerinnen des Akademischen Gymnasiums, Schulqualitätsmanagerin Mag. Birgit Schwarz; Bildungsdirektion Steiermark, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bauer; Studiendekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie sowie Absolvent des Akademischen Gymnasiums, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Vorbach, Vizerektor für Lehre