Berichte

Die Theater AG präsentiert: „Zorn.“ – Wie aus Erinyen Eumeniden werden.

Erstellt am19 Jun 2018
Schlagworte
Die Geschichte führt uns ins alte Griechenland. Agamemnon kehrt siegreich aus dem Krieg zurück und wird von seiner Frau getötet. Sie hat ihm nie verziehen, dass er die gemeinsame Tochter Iphigenie geopfert hat. Ihre Tat bleibt nicht ungesühnt: Sohn Orest tötet sie und ihren Freund Aigisthos auf Geheiß des Gottes Apoll. Nun verfolgen ihn Rachegöttinnen – die Erinyen. Wird es eine Lösung geben? Hier kann nur noch die Göttin der Weisheit weiterhelfen: Ein Fall für Athene…   Samstag, 30.Juni im Kristallwerk Graz (Viktor-Franz Straße 9) Vorstellungen: 15.00 und 17.00 Uhr

Nachts im Akademischen

Erstellt am19 Jun 2018
Von Freitag 15.06 auf Samstag 16.06. verbrachte die 1B mit Frau Prof. Imp und Herrn Prof. Knittelfelder eine aufregende Schulübernachtung! Zu Beginn wurde gemeinsam Pizza gegessen und es wurden zwei gemütliche Matratzenlager gebaut. Das Abendprogramm bestand dann aus vielen unterschiedlichen Punkten. Zum Beispiel gab es eine Kinovorstellung im Informatiksaal sowie unzählige Werwolf-Spiele! Die Schule einmal ganz leer und am Abend zu erleben war schon fast ein kleines Abenteuer und sicher eine tolle Erfahrung für alle! Am nächsten Tag wurde das aufregende Erlebnis noch bei einem gemeinsamen Frühstück abgeschlossen.

EcoArtDay – Sparkling Science

Das zweijährige Sparkling Science-Projekt zur Erforschung des Mikrobioms des Apfels wurde am 14. Juni 2018 im Haus der Wissenschaft in der Elisabethstraße 27 zur Halbzeit würdig präsentiert. Zusammen mit Forschenden aus der TU Graz arbeiten Schülerinnen und Schüler an der Entwicklung umweltfreundlicher Mittel gegen Apfelkrankheiten mit und entziffern dabei das Mikrobiom (= die Lebensgemeinschaft aller Mikroorganismen) des Apfels. In  einer interaktiven Kunstausstellung (noch zu sehen bis 1. Juli!) wurden die Zwischenergebnisse „gefeiert“. Der künstlerische Beitrag der BE-Gruppe der 7. Klassen (Zusammenarbeit Prof. Gerhild Pilz und der Künstler Timothy Marks von der TU Graz) ist im Haus der Wissenschaft ebenso ausgestellt wie die Ergebnisse der beiden Jungforscherinnen Josefine Meyer und Fiona Petio (beide 6a), die 8 Wochen lang 3-4x pro Woche im Labor gearbeitet haben.   Weitere Informationen stehen über folgende Quellen zur Verfügung: www.apfelmikrobiom.com https://www.sparklingscience.at/de/projects/show.html?–typo3_neos_nodetypes-page[id]=996   Die beidenSchülerinnen im Interview: https://www.youtube.com/watch?v=7FvH7eUX2Bc

Abschlussfest – 444 Jahre Akademisches Gymnasium

Erstellt am18 Jun 2018
Schlagworte
Am 29. Juni 2018 findet von 17:00 bis 21:00 das große Fest zum Ende unseres besonderen Jubiläumsjahres statt. Das Akademische Gymnasium Graz feierte in diesem Schuljahr seinen 444. Geburtstag und aus diesem Anlass wollen wir alle Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Freundinnen und Freunde unserer Schule einladen mit uns am Ende dieses Jahres gemeinsam zu feiern.   Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine bunte Mischung aus Musik, Kunst und anderen interessanten Programmpunkten, die es nicht zu verpassen gilt. Nähere Programminformationen werden bald folgen. Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

Geography Outdoors

In diesem Sommersemester wurde im Rahmen des schulischen Kurssystems der Kurs „Geography Outdoors“ angeboten. Die Intention war es, die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts einmal bewusst raus aus dem Klassenzimmer zu bekommen, um spezielle Dinge im eigenen Lebensumfeld besser kennenzulernen. Neben den unterschiedlichen Eindrücken und Erfahrungen sollte die Einheit auch einen Beitrag zur Berufsorientierung leisten, da in besonders viele unterschiedliche Sparten reingeschnuppert werden konnte. Der Großraum Graz diente dabei als „Exkursionsgebiet“. Bei der Auswahl der Ziele und der damit verbundenen Inhalte wurde besonders darauf geachtet, eine möglichst vielfältige Auswahl an Programmpunkten anbieten zu können. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren zudem auch angehalten, selbst Besichtigungen zu planen. Nach einer Abstimmung wurden die beliebtesten Exkursionen mit in das Programm aufgenommen. Zu Beginn des Semesters wurde der Grazer Hausberg mit Hilfe eines Audioguides in Kleingruppen erkundet. Danach stand eine Betriebsbesichtigung bei „Pia Automation“ am Programm. In den Fabrikshallen des Unternehmens in...
Mehr erfahren

Vortrag über die Regenwälder Costa Ricas

Erstellt am18 Jun 2018
Schlagworte,
In einen Hotspot der Biodiversität eintauchen durften Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen an einem Vormittag des 08.06.2018. Dr. Richard Kunz, fachkundiger Tropenbiologe und jahrelanger Kenner des tropischen Regenwaldes Costa Ricas, präsentierte mit zahlreichen beeindruckenden farbenprächtigen und hochqualitativen Eigenaufnahmen die große Artenvielfalt Costa Ricas in routinierter fachlich akribischer Manier. Nach einem zweistündigen Vortrag, der einen Streifzug durch die tropische Flora und Fauna und ihre besonderen Lebensbedingungen bot, blieben (fast) keine Fragen mehr offen.  Herzlichen Dank an Dr. Kunz für die wertvolle Gelegenheit, tolle Einblicke in eine Natur der „anderen Art“ zu erhalten!

ZUM 4. MAL DAS YOUNG SCIENCE-GÜTESIEGEL!

Am 12. Juni wurde es bekannt gegeben: Das Akademische Gymnasium Graz wurde zum vierten Mal mit dem Young Science Gütesiegel ausgezeichnet. Dieses Siegel wird für kontinuierliche Forschungspartnerschaften mit Universitäten und anderen Forschungsstätten vergeben. An unserer Schule ist dies vor allem durch die vielen Projekte im Rahmen von fbi (= Förderung von Begabungen und Interessen) seit langem der Fall. Außerdem tragen zur Prämierung auch die exzellenten Vorwissenschaftlichen Arbeiten bei, die unsere angehenden Maturanten verfassen, ferner die hervorragenden Präsentationen und die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerben. Im Jahr 2012 gab es die erste Ausschreibung für diese Auszeichnung, die das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung vergibt. Seit damals wird das Gütesiegel jedes zweite Jahr vergeben und unsere Schule darf sich nun über die vierte Prämierung freuen. Nur drei AHS in Österreich hatten bislang alle möglichen Auszeichnungen verliehen bekommen: die Sir Karl Popper-Schule in Wien und zwei Grazer Schulen, das BRG Kepler...
Mehr erfahren

Die Klassenfotos 2017/18 sind online

Erstellt am13 Jun 2018
Schlagworte
Nach langem Warten sind die Klassenfotos des Schuljahres 2017/18 nun endlich online. Sie können über das Menü unter „Schule“ – „SchülerInnen“ – „Klassenfotos 2017/18“ oder über diesen Link abgerufen werden.   Ein Highlight unter den Bildern ist wohl die Aufnahme der 8b Klasse. Kurz vor der Matura haben sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal daran erinnert, welche Traumberufe sie damals in der 1. Klasse hatten und kurzerhand dazu entschlossen, sich dementsprechend für ihr letztes gemeinsames Klassenfoto zu verkleiden. Eine wirklich schöne Idee für dieses besondere Foto! 👍

Teambuilding Tage der 1c in Deutschlandsberg

Die 1.C Klasse reiste von 05. – 07. April ins JUFA nach Deutschlandsberg, um dort an einem Teambuilding teilzunehmen, das von „degis Abenteuerschule“ durchgeführt wurde. Nachdem dies die erste schulische Reise mit Übernachtung im Gymnasium darstellte, war es für viele besonders aufregend. Ziel dieses Aufenthaltes war es, die Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennenzulernen, gemeinsame Erlebnisse auch abseits des schulischen Alltages zu haben, Vertrauen aufzubauen und ein „Wir“-Gefühl zu entwickeln. Dies ist wirklich sehr gut gelungen! Die Schülerinnen und Schüler konnten erkennen, dass eine Gruppe wesentlich erfolgreicher ist, wenn alle Beteiligte sich unterstützen und effektiv zusammenarbeiten. Im Rahmen dieses Aufenthaltes waren viele unterschiedliche gruppendynamische Aufgaben zu bewältigen. Außerdem standen unterschiedlichste Kletterübungen am Programm, bei denen die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig sichern mussten. Dazu war eine ganze Menge Vertrauen und Mut notwendig – galt es doch Fichten bis in eine Höhe von 18 Metern zu erklimmen. Eine Besonderheit stellte die nächtliche...
Mehr erfahren

Wientag der 6A

Am 16. Mai 2018 begab sich die 6A-Klasse begleitet von ihrer Klassenvorständin Professor Harnik und ihrer Geografielehrerin Professor Spanner mit dem Flixbus in die Bundeshauptstadt, um einen extraordinären Wientag zu erleben. Am Vormittag nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer historischen Führung teil, bei der sie wichtige jüdische Gedenkstätten, die an die rund 65.000 Opfer des Holocaust in Österreich erinnern, besichtigten. Die Tour begann in der Seitenstettergasse und führte dann weiter über den Morzinplatz, wo sich während des Zweiten Weltkrieges das Hotel Metropol, die Zentrale der Gestapo, befand. Vorbei an der Theodor-Herzl-Stiege fand die Führung am Judenplatz schließlich ihr Ende, wo die Klasse ein Schoah-Mahnmal und das Lessing-Denkmal besichtigte und anschließend noch kurz in eine ehemalige Synagoge unter dem Mahnmal im Museum am Judenplatz ging. Nach einer längeren Mittagspause trafen wir uns wieder am Stephansplatz, um gemeinsam mit der U-Bahn nach Kaisermühlen zum Vienna International Center, zu einem der vier...
Mehr erfahren

Selbstgemachtes zum Vatertag

Erstellt am11 Jun 2018
Schlagworte
Die Schülerinnen und Schüler der 2b und 2a fertigten bei Mag. Windisch für den Vatertag ganz besondere Karten. Als Anregungen für ihre kreativen Eigenkreationen dienten Anleitungen von Origami- Faltungen und ein vorgeführtes „DIY“ für Rubellose. Die fertig gestalteten Karten wurden mit unbezahlbaren persönlichen Botschaften gefüllt. Einzigartige Geschenke, die selbst gemacht wurden und von Herzen kommen.  

Buchprojekt: Paper Bag Princess

Die 1a arbeitet an ihrem eigenen Bilderbuch mit englischen Texten. Als Vorlage dient der Text „Paper Bag Princess“ von Robert N. Munsch. In der Geschichte zieht eine Prinzessin aus, um einen Prinz zu befreien. Dabei muss sie aber zuerst bei einem Drachen vorbei. In Gruppen zeichnen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Momentaufnahmen der Geschichte und gestalten kreative Texte. Während der gesamten Projektzeit redeten die Kinder nur Englisch miteinander. Wir gratulieren zu dem tollen Ergebnis.  

Robotik: Messen, Steuern, Regeln

Erstellt am05 Jun 2018
Schlagworte
Seit diesem Schuljahr können wir – mit Hilfe des Elternvereins – das erste Mal Robotik mit dem Schwerpunkt „Messen, Steuern, Regeln“ in der Unterstufe anbieten. Ab der 1. Klasse hatten die Kinder Gelegenheit, eigene Platinen zu löten und zu programmieren. Dabei testeten Sie Sensoren, brachten LED-Lämpchen zum Blinken oder erstellten ein eigenes Geschicklichkeitsspiel.  

LE PRIX DE LA CRITIQUE LITTERAIRE DES LYCEENS AUTRICHIENS 2018

Chapeau! Zweiter Preis beim Prix de la critique littéraire des lycéens autrichiens 2018 für unsere FranzösischschülerInnen der 7ab!   Ça fait vraiment grand plaisir ! Mit großer Freude ist zu berichten, dass die überaus sprachtalentierte und fleißige F1-Gruppe 7ab bestehend aus Theo Droschl, Bettina Zechner, Elena Hofmeister, Aliaa Abdelhalim, Fanny Gasser, Chiara Rizzardi, Corinna Wimmer und Anna Kogler den zweiten Preis beim Prix de la critique littéraire des lycéens autrichiens gewonnen hat! Dieser österreichweit ausgeschriebene Rezensionswettbewerb wurde heuer zum dritten Mal vom Institut Français Autriche Vienne in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung, dem Verlag Ernst Klett Sprachen, der Steirischen Landesregierung und dem Institut Français de Graz angeboten. Den jungen LeserInnen wird dabei die Möglichkeit gegeben, zeitgenössische AutorInnen und deren literarisches Werk kennenzulernen und dabei die Kunst der Rezension zu entdecken. Heuer beteiligten sich 324 SchülerInnen aus ganz Österreich an diesem Wettbewerb. Mais, on n’a rien sans rien… Nach eingehender Lektüre...
Mehr erfahren

Orientierungslauf

Erstellt am31 Mai 2018
Schule ist ein Ort, an dem junge Menschen lernen, sich im Leben zurechtzufinden und Ziele zu verfolgen. Selten wird dies deutlicher repräsentiert als beim Orientierungslauf. Im Zuge des BuS-Unterrichts schnürten SchülerInnen und Schüler der 1., 3., 4. und 5. Klassen die Laufschuhe, wurden mit Kartensätzen ausgestattet, nordeten sich ein, schwärmten sternförmig aus und absolvierten verschiedene Schnuppertrainings im Stadtpark sowie am Hilmteich unter der Organisation des steirischen Orientierungslauf-Verbandes. Auch am World Orienteering Day am 23.05. 2018 am Rosenhain wurde teilgenommen.

Streetball Schulcup 2018

Das Akademische Gymnasium wurde auch im Schuljahr 2017/18 wieder durch 4 Teams beim prestigeträchtigen Streetball-Schulcup im Sacre Coeur Graz vertreten. Am 30.05.2018, mitten in der heißen Phase der Schularbeiten- und Prüfungszeit, stellten sich 14 Basketballer der 2. und 7. Klassen der Herausforderung unter dem Ring. Bei Checkball, Layup und Rebound waren unsere Jungs dabei derart erfolgreich, dass im Grunddurchgang außerordentliche 12 Siege in 16 Spielen verbucht werden konnten. Alle 4 Teams präsentierten sich von ihrer besten Seite und steckten jeweils nur eine Niederlage ein. Dies führte das Team der 7. Klassen in weiterer Folge bis ins Halbfinale und schlussendlich auf den 4. Gesamtrang. Ein Team der 2. Klassen schaffte es bei ihrem allerersten Antreten sogar bis ins Finale. Dort verlor man nur äußerst knapp und unglücklich im Freiwurf Shootout, nachdem nach regulärer Spielzeit ein Unentschieden zu Buche stand. Fabian Flögel, Noah Wiery und Arthur Wlattnig aus der 2A dürfen sich...
Mehr erfahren

Uhren-Design

Erstellt am30 Mai 2018
Schlagworte
Die Schülerinnen und Schüler der 2a stellten im Werkunterricht ihre Geschicklichkeit und ihren guten Geschmack unter Beweis. Das Design eines Rahmens für eine Uhr war die Aufgabenstellung. Nach genauer Mess- und Zeichenarbeit sägten die Designerinnen und Designer die Holzplatten der Uhren mit Motivation aus und zeigten wie groß ihre Fähigkeiten im Bohren sind. Nach der Bemalung wurde abschließend ein Uhrwerk eingebaut. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Spitzenleistungen beim Cambridge English: Advanced Certificate

Erstellt am28 Mai 2018
Schlagworte,
Auch heuer haben wieder mehrere Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen die Prüfung zum Cambridge English: Advanced Certificate höchst erfolgreich abgelegt und Spitzenleistungen erbracht. Diese Prüfung entspricht dem Niveau C1 des CEFR (Common European Framework of Reference) und bedeutet somit, dass die Sprachfertigkeiten der TeilnehmerInnen sie zum Studium im Ausland berechtigen. Wir gratulieren ganz herzlich! Informationen zum CAE Zertifikat gibt es hier. Wie es den SchülerInnen beim „testing“ ergangen ist, kann man im nachfolgenden Text von Sandy Twumasi (8a) nachlesen:     My experience at the CAE testing Have you ever thought of partaking in the Cambridge English Certificate Testing that our school provides every year? Admittedly, it may sound frightening at the first instance but from personal experience, it definitely is worthwhile participating in it. Before going in for the testing, however, there were some practical steps my classmates and I had to take. I attended both Proficiency...
Mehr erfahren

Rezitationswettbewerb 2017/18

Erstellt am24 Mai 2018
Schlagworte,
Am Freitag, 18.05.2018, fand der alljährliche Rezitationswettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der ersten bis dritten Klassen statt, wobei die Kinder der ersten und zweiten Klassen kleine Gedichte, die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen die großen Balladen gelernt haben und diese vor den versammelten Mitschülern zum Besten gaben. Dabei gab es wieder viele bemerkenswerte und beeindruckende Leistungen.

Exkursion Alpennordrand der 3a und 3b

Wie jedes Jahr ging es für unsere 3. Klassen auch heuer wieder drei Tage in eine Region Österreichs. Diesmal reisten die 3a und die 3b von 07.05 bis 09.05 an den Alpennordrand in die Bundesländer Oberösterreich und Salzburg. Unter der Leitung ihres Geographielehrers Mag. Georg Egger (und begleitet von Mag. Sigrid Abel, Mag. Martin Altmann und Mag. Roman Kampus), erkundeten die beiden Klassen Teile des Salzkammerguts und tasteten sich anschließend langsam Richtung Westen vor. Unterstützt wurde unsere Gruppe dabei auch im Rahmen unserer regelmäßigen Zusammenarbeit mit dem Institut für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität Graz von Frau Köstinger, einer Lehramtsstudentin für Geographie und Wirtschaftskunde, die uns während der gesamten Reise begleitete.   Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Salzes. Nach einer interessanten Führung durch das wunderschöne Hallstatt erkundeten wir gemeinsam die Tiefen des über der Stadt liegenden Salzbergwerkes. Am zweiten Tag durften wir eine Betriebsbesichtigung bei Palfinger, einem...
Mehr erfahren

Einladung zur Literatur-Bonbonniere „Der andere Rosegger“

Der Absolventenverein des Akademischen Gymnasiums lädt herzlich zur Literatur-Bonbonniere am 24.05.2018 ab 18:00 am Akademischen Gymnasium, im Raum der Schulischen Tagesbetreuung (E17), ein. OStR. Prof. Mag. Peter Gartlgruber wird unterschiedliche Texte von Peter Rosegger lesen und den ZuhörerInnen damit die etwas andere Seite des Schriftstellers näher bringen. Der Schwerpunkt wird auf der Grazer Zeit von Peter Rosegger liegen und ein breites Spektrum seiner Arbeit zeigen. Bei dieser ganz besonderen Lesung werden keine klassischen Mundarttexte Roseggers, sondern auch durchaus fragwürdige Texte und Passagen des genau vor 100 Jahren verstorbenen Schriftstellers zum Besten gegeben und diskutiert werden.   Eintritt: Um weiterhin schulische Projekte unterstützen zu können, bitten wir bei dieser Veranstaltung um eine freiwillige Spende. Wir würden uns freuen, Sie/Dich am 24.05.2018 ab 18:00 zu dieser besonderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen!   David Großschädl und Christina Imp (für den Absolventenverein)

Klassenlektüre einmal anders – wenn aus einem Buch ein Trailer wird

Erstellt am15 Mai 2018
Im Rahmen der jährlichen Klassenlektüre im Deutsch-Unterricht haben sich die Schülerinnen und Schüler der 4C Klasse heuer nicht bloß den spannenden Jugend-Thriller „Schwanentod“ von Corina Bomann ausgesucht und gemeinsam gelesen – sie haben in Teams auch mehrere spannende „Trailer“ zum Buch erstellt. Konzept, Drehbuch, Darstellung und Schnitt wurde in Eigenregie von den Schülern und Schülerinnen gemacht und die Ergebnisse, die können sich sehen lassen. Nämlich hier.

Geographie und Wirtschaftskunde – Exkursion der 3C ins Salzkammergut

Vom 07. – 09. Mai 2018 erlebten die SchülerInnen der 3C Klasse mit ihren Geographielehrerinnen Mag. Marion Spanner und Mag. Astrid Brugger drei wunderschöne, lehrreiche Tage im Salzkammergut. Von der Unterkunft in Bad Aussee aus wurden verschiedene Sehenswürdigkeiten besichtigt, um das physiogeographische und wirtschaftskundliche Wissen rund um das Thema „Österreich“ zu vertiefen. Bei schönstem Wetter wanderte die Klasse am Montag um das Pürgschachener Hochmoor. Nach der 3-Seen Tour, vom Grundlsee über den Toplitzsee bis zum Kammersee, besichtigten die SchülerInnen das Salzbergwerk in Altaussee, das ihnen, u.a.  „wegen der spektakulären Geschichte“sehr gut gefiel: „Es war sehr interessant, das Rutschen war lustig und die Lichtshow auf dem See war cool“. Als Stärkung zwischendurch gab es für die SchülerInnen im Rahmen der Betriebsbesichtigung von Ausseer Lebkuchen auch eine Verkostung. Der Dienstag stand im Zeichen der Geologie Österreichs, so wurde den Kindern am Vormittag im Kammerhofmuseum Gmunden der theoretische Hintergrund spielerisch nähergebracht, bevor sie...
Mehr erfahren

Wenn Engel reisen… Schüleraustausch mit Poitiers 2018

Wenn man vom ausgezeichneten Wetter während unseres gesamten Aufenthalts in Frankreich rückschließen kann, so müssen es wohl 36 Engerln aus der 5a,b,c gewesen sein, mit denen Prof. Fischbacher, Prof. Harnik und Prof. Wiener-Pucher von  1. bis 12. Mai 2018 unterwegs waren. Nach knapp 22 Stunden Busfahrt wurden unsere SchülerInnen von ihren Gastfamilien müde aber voller Neugier auf die Zeit, die vor ihnen lag, beim Collège du Jardin des Plantes in Poitiers in Empfang genommen. An den folgenden Tagen standen Highlights wie der gemeinsame Ausflug an die sonnige Atlantikküste nach La Rochelle, oder auch ein Tag im beeindruckenden Freizeitpark Futuroscope auf dem Programm. Außerdem konnten wir alle in den französischen Schulalltag schnuppern und einige Regeln kennen lernen, die uns in Österreich fremd sind – wie z.B. dass die Schüler kein fixes Klassenzimmer besitzen, sondern die Räume den Fächern zugeteilt sind, oder, dass sämtliche Ausgänge der Schule abgesperrt werden und ein Kommen und...
Mehr erfahren

Kultur trifft Natur – Intensivtage der 5abc

Erstellt am15 Mai 2018
Schlagworte,
Die 5. Klassen teilten sich im Mai in zwei Interessensgruppen auf: Während die Langfranzosen in Frankreich weilten, genossen die Langlateiner ein 6-tägiges, abwechslungsreiches Projektprogramm: Oper, Schloss Eggenberg, Sonderausstellungen im Joanneum, Begegnungen mit besonderen Personen, Archäologiepark Carnuntum, Donauauen, Kunsthistorisches Museum Wien … bunter geht es kaum! Einen genauen Programmüberblick gibt es im Anschluss an die Bildergalerie.   Programmüberblick: Mittwoch, 2. Mail 2018: Opernworkshop und Besuch der Vorstellung von „Il viaggio a Reims“ von Gioachino Rossini   Donnerstag, 3. Mai 2018: Auf den Spuren antiker Mythologie in den Prunkräumen des Schlosses Eggenberg   Freitag, 4. Mai 2018: Besuch der „Erzählenden Straße im Rathaus“ im Rahmen des Festivals grazERZÄHLT   Begegnungen mit: Joseph Dida (Megaphon-Verkäufer) / Mario Haas (Fußballtrainer) / Philipp Knefz (Ex-Mister Austria und Eventmanager) / Barbara Krenn-Schöggl (Direktorin der Modeschule Graz) / Sarah Reindl und Verena Kassar (Verpackungsfreie Geschäfte Das Gramm und Das Dekagramm) / Thomas Fenz (Oberbrandmeister der Berufsfeuerwehr Graz)...
Mehr erfahren

Studienreise der 6. Klassen nach Siena und Rom

Erstellt am03 Mai 2018
Die 6A und die 6B fahren in den Regen und nicht in´Schnee, Rom wird trotzdem wirklich schee, noch ein Pizzastück, per favore! Ja, das ist unsre Romreise, in der Hauptstadt ziehen wir unsere Kreise, jetzt komm mit nach Siena, und vor allem nach Rom! (In Siena und Rom, lyrics by Felix Neumann, inspired by Toto Cutugno) Audio „In Siena und Rom“   Römisches Alphabet Addio Austria Bambino Santo Colosseo Duomo di Siena Esquilino Fortunati noi! Gelato Hotel Cardinal St. Peter Italiano Jahrhundertschüler/innen Konzentration während der Referate Laterano Mare Non troppo di sole … Ostia Papa Francesco Quo vadis? Ristoranti San Pietro Trastevere Ucelli nella Villa Borghese Vittoriano Wir kamen alle Xund und munter Yber den Appenin und wieder Zurück    

1.Klasse, Panda & Co

Erstellt am03 Mai 2018
Schlagworte, ,
Ganz nach dem Motto „Raus aus dem Klassenzimmer“ besuchten die 1A und 1B Klasse bei strahlendem Sonnenschein den Tiergarten Schönbrunn. Dort angekommen, begaben sich die beiden Klassen auf eine Erkundungstour und machten den Zoo unsicher, wobei die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse in Deutsch bzw. Englisch (PEP-Klasse/Project English Plus) erfolgreich unter Beweis stellten. Zusätzlich gab es auch einiges zu sehen: Große Giraffen, mächtige Tiger, flauschige Eisbären und verspielte Affen machten diesen Schultag zu einem ganz besonderen Erlebnis, das den Schülerinnen und Schülern bestimmt noch lange in Erinnerungen bleiben wird. Als Tageshighlight brachte die Fütterung der Mähnenrobben die Schülerinnen und Schüler zum Toben und bot einen krönenden Abschluss für einen wunderschönen Tag im Zoo. Es war fein mit euch! 🙂

Update: Großer Erfolg für Martin Haslmayr (7b) beim Ovid-Wettbewerb in Sulmona

Update: Unsere beiden „Latein-Profis“ (Zitat Kleine Zeitung) Martin Haslmayr und Claudia Grillenberger sind am 02. Mai Steirer des Tages der Kleinen Zeitung. Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser Ehre! Der gesamte Artikel kann hier aufgerufen werden.   Wie jedes Jahr pilgerten auch heuer vom 12.-15. April zum bereits 19. Mal SchülerInnen und LehrerInnen aus ganz Europa in das Abruzzenstädtchen Sulmona, die Heimat des großen Dichters Publius Ovidius Naso (Ovid). Unter den 58 TeilnehmerInnen von 34 Gymnasien aus ganz Europa befanden sich auch Schulsprecherin Claudia Grillenberger und Schulsprecher-Stellvertreter Martin Haslmayr (beide 7b) sowie Prof. Franz Hasenhütl. In einer 5-stündigen Klausur mussten die Jugendlichen 44 Verse aus Ovids Werk über den römischen Kalender (Fasti I, 1-44) übersetzen und kommentieren (zum Vergleich: Der Übersetzungstext der Zentralmatura 2013 umfasste 20 Verse aus den „Fasti“). Bei der Siegerehrung war die Sensation perfekt: Martin Haslmayr erhielt nicht nur den Preis für die beste österreichische Übersetzung, sondern...
Mehr erfahren

Taekwondo im Sportunterricht

Erstellt am24 Apr 2018
Im Fach Bewegung und Sport ist es für uns wichtig, möglichst viele unterschiedliche Bewegungserfahrungen zu vermitteln, Neues ausprobieren zu lassen und in Sportarten und Sparten zu schnuppern, die vielleicht noch unbekannt sind. Ein besonderer Glücksfall ist es dann, wenn – wie in der 3abc – Schülerinnen bereit sind, ihre eigene Sportart vorzustellen. Diesmal stand Taekwondo auf dem Programm – engagiert demonstriert und trainiert von Ahlam Habib und Emina Kukic, welche selbst stolze Trägerin des Schwarzen Gürtels ist. Nachdem wir also beim Aufwärmen über die Dehnbarkeit unserer Trainerinnen gestaunt und danach einige Tritte, Schläge und Griffe gelernt und ausprobiert hatten, war das Resümee auf unserer Seite klar positiv – wogegen Ahlam und Emina schlussendlich feststellten: „Also bei uns im Verein läuft das alles viiiiiiel disziplinierter ab!“ Naja – Gürtel haben wir uns in dieser Stunde sicher keinen verdient, Spaß gemacht hats aber trotzdem!

Werkstattgespräch: Wirtschaft und Ethik – Ein Widerspruch?

Organisiert von der Fachschaft PuP fand letzte Woche das erste „Werkstattgespräch“ an unserer Schule statt. Mit seinem kompetenten und humorvollen Vortrag  über den sehr fordernden  Themenbereich  „Wirtschaftsethik“ begeisterte Univ. Prof. Dr. Leopold Neuhold, Leiter des Instituts für Ethik und Gesellschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz,  Schülerinnen und Schüler der achten Klassen unserer Schule. Wirtschaftsethik spielt in alle Lebensbereiche hinein, die Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches Handeln liegt bei den Produzenten sowie auch bei den Konsumenten. Es ist  wichtig, Zusammenhänge, Verknüpfungen  und Folgen von wirtschaftlichen Aktivitäten zu erkennen, was sich angesichts der globalen Vernetzungen als äußerst schwierig erweist. Univ. Prof. Dr.  Neuhold  ging auf  den Begriff Nachhaltigkeit ein, der, ursprünglich aus der Forstwirtschaft stammend, sich auf den verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen bezieht und sich auf sämtliche Wirtschaftsbereiche übertragen lässt. Herr Univ. Prof. Dr. Neuhold erklärte sich bereit, im  nächsten Schuljahr an unserer Schule auch einen  Workshop zu den genannten Themen abzuhalten.

444 neue Lernplätze

Erstellt am14 Apr 2018
Schlagworte
Liebe Freundinnen und Freunde des Akademischen Gymnasiums Graz!   Am 12. November 2017 feierte unsere Schule ihren 444. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben der Schulverein Club AKGYM und der Absolventenverein Alumni AKGYM die Aktion „444 neue Lernplätze“ ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, in diesem Schuljahr möglichst viele Menschen zu aktivieren, uns die Anschaffung von einem, zwei oder  …  neuen Lernplätzen zu ermöglichen, um mit frischem Schwung in die weiteren Schuljahre starten zu können. Wir freuen uns sehr über diese wunderbare Aktion und hoffen, dass sich zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer daran beteiligen werden. Wir danken auch allen, die diese Initiative bereits unterstütz haben sehr herzlich! Nähere Informationen zu „444 neue Lernplätze“ finden Sie hier.

5.A AUF DEM „WEG 2018“ ZUM 800-JÄHRIGEN DIÖZESANJUBILÄUM

Erstellt am13 Apr 2018
Schlagworte
Freitag, der 13. – absolut kein Thema für uns! Ein wunderschöner Frühlingstag in Graz und wir, die 5.A und ich, machen uns im katholischen Religionsunterricht in der 6. Stunde gemeinsam auf den Weg zum Katholikentagskreuz auf dem Platz der Versöhnung (ehemals Passamtswiese) im Stadtpark. Die Innenstadt-Lage unserer Schule macht dies unkompliziert und in wenigen Gehminuten möglich. Das Kreuz wurde anlässlich des „Steirischen Katholikentages 1981“, der unter dem Motto „Ein Fest der Brüderlichkeit“ stand, nahe dem Platz der Versöhnung errichtet. Hier fand damals auch der große Schlussgottesdienst mit Diözesanbischof Johann Weber, der vor vielen Jahrzehnten Schüler unserer Schule gewesen war, statt. Unser ehemaliger Direktor, Hofrat Dr. Josef Wilhelm, war als Generalsekretär des damaligen Katholikentages dafür verantwortlich, dass diese Veranstaltung so gut gelungen und vielen Menschen in unserem Land in sehr positiver Erinnerung geblieben ist. Unsere Schule feiert in diesem Schuljahr das „444er-Gründungsjubiläum“. Heuer feiert auch die Diözese Graz-Seckau ein ganz besonderes...
Mehr erfahren

Mutprobe auf dem Skywalk

Adrenalin pur gibt es derzeit für die Mädchen der 8b. Nach der aufregenden, aber wie erwartet ausgesprochen erfolgreichen Präsentation ihrer VWAs ging es gestern, am 12.4.2018, im sogenannten Skywalk hoch hinaus. Das Besondere an diesem Kletterparcours im City Adventure Center ist, dass er sich direkt unter dem Hallendach in 40 m Höhe befindet. Selbst, wenn man viel Vertrauen in die Ausrüstung hat, ist das Überwinden der Hindernisse in dieser Höhe mit einem mulmigen Gefühl verbunden, was auch die Mädchen durchaus bestätigen konnten. Dennoch wurde der Parcours von fast allen gleich mehrfach bezwungen und zum Schluss war klar: Wenn DAS zu schaffen ist, dann wird die Matura ein Klacks!

Schüleraustausch mit dem Collège du Jardin des Plantes – Teil 1

Erstellt am12 Apr 2018
Schlagworte
Nach gröberen Problemen bei der Anreise sind unsere französischen Gäste statt am Mittwochabend (14.3.18) erst am Donnerstagnachmittag (15.3.18) angekommen und waren umso glücklicher, von den FranzösischschülerInnen der 5. Klassen herzlich willkommen geheißen und dann gleich in die Gastfamilien mitgenommen zu werden. 36 SchülerInnen und drei LehrerInnen aus Poitiers genossen sichtlich den ungewohnten Schnee und das Programm, das sie z.B. in den Ökopark Hartberg, zum Schokoladentheater von Josef Zotter, zum Klettern ins City Adventure Center und auf eine nasskalte Stadtrallye führte. Eine Woche hatten die SchülerInnen Zeit, sich mit ihren „corres“ anzufreunden und auch privat tolle Ausflüge z.B. nach Wien oder auch in steirische Thermen zu unternehmen. Ein weiterer Höhe- und gleichzeitig auch der Schlusspunkt war das gemeinsame Singen mit Elisabeth Glavic und Tanzen mit Herbert Leitner (beiden an dieser Stelle herzlichen Dank!!), welches auf Wunsch der SchülerInnen in einer wilden und fröhlichen Andreas Gabalier-Party endete. Das Ergebnis war zwar für...
Mehr erfahren