Berichte

„Blutjung und Tödlich“

Erstellt am01 Jun 2024
Im Oberstufenkurs „Kriminalliteratur“ entstand im vergangenen Semester eine spannende Anthologie, die in Zusammenarbeit mit der edition keiper im Mai erschienen ist und kürzlich ihre offizielle Premierenlesung feiern durfte. Dieses Projekt schlägt aber noch größere Wellen: Die bemerkenswerte Anthologie „Blutjung und tödlich. Mordsgeschichten aus dem Rotstiftmilieu“ wurde schließlich nicht bloß bei einer offiziellen Premierenlesung im Verlagshaus vorgestellt, sondern fand auch beim ORF Frühstücksfernsehen Beachtung und wird im Rahmen des FineCrime Festivals auf der Murinsel und im Schaufenster der Buchhandlung Moser vorgestellt werden. 👉 http://finecrime.com/fine-crime-festival-programm-2024/ Zudem haben auch mehrere Blogger:innen das Buch besprochen und kommentiert, wie man in den Weiten des Internets nachlesen kann. Außerdem wurde die Anthologie im Podcast von Martina Steidl „Bücher.Menschen. Autor:innen erleben“ präsentiert. 👉 https://buechermenschen.podigee.io/21-new-episode So war dieser Kurs neben der Herausforderung, einen eigenen Kurzkrimi zu verfassen, für die Schülerinnen und Schüler hoffentlich auch ein interessanter Einblick in alles, was um eine Buchveröffentlichung herum passiert! Am Titelbild zu...
Mehr erfahren

Wartingermedaille 2024

Erstellt am01 Jun 2024
Am 29.5.2024 fand im Rahmen einer kleiner Feier im Wartingersaal des Landesarchivs die Verleihung der Wartingermedaille statt, eines Preises, der im Jahr 1815 von Josef Wartinger, dem Landesarchivar Erherzog Johanns, gestiftet wurde und seit damals an jene Schüler:innen vergeben wird, die sich um die steirische Landeskunde besonders verdient gemacht haben. Aus unserer Schule durfte Johanna Brugger (6c) heuer die begehrte Medaille entgegennehmen. Herzliche Gratulation!

Schüler:innenaustausch Frankreich: Sprache hautnah erleben

Der Frankreichaustausch mit dem französischen Collège du Jardin des Plantes, das in Westfrankreich in Poitiers seinen Standort hat, hat in diesem Schuljahr zum 29. Mal stattgefunden. 27 österreichische und 36 französische Schüler:innen haben sich im heurigen Schuljahr am Österreich-Frankreich-Austausch beteiligt. Herrn Löser, der schon jahrelang den Austausch auf französischer Seite koordiniert und leitet, ist es auch dieses Mal wieder gelungen, den Lehrpersonen und Schüler:innen ein großartiges Programm anzubieten, wie zum Beispiel ein Tagesauflug in die Hafenstadt La Rochelle und zum Freizeitpark Futuroscope. Darüber hinaus konnten unsere Schüler:innen auch hautnah Einblicke in den Alltag einer französischen Schule gewinnen und sogar selbst an einzelnen Unterrichtsstunden teilnehmen. Der krönende Abschluss war bestimmt für alle die Weiterreise in die französische Hauptstadt Paris. Das erste Mal die Notre-Dame de Paris, den Louvre oder die Basilique du Sacré-Coeur zu sehen, war wirklich ein außergewöhnlicher und aufregender Moment für unsere Schüler:innen, von denen die meisten zum ersten...
Mehr erfahren

Antikentage der 5. Klassen

Während sich die Französischschüler:innen in Poitiers aufhalten, tauchten die Griechischschüler:innen und die daheimgebliebenen Französischschüler:innen der 5. Klassen in die Antike ein. Am Institut für Antike der Universität Graz bestaunten wir die Gipsabgüsse berühmter Statuen und die Funde, die bei den Ausgrabungen am Schökl gemacht wurden. Wir besuchten das Archäologiemuseum, das Münzkabinett und die alte Galerie im Schloss Eggenberg, fuhren nach Szombathely, dem antiken Savaria, und erkundeten auch die romanische Jak-Kirche. Ein Absolvent unserer Schule, Dr. Georg Jakopič, erzählte uns von den technischen und mathematischen Errungenschaften der Antike und zum Abschluss wurden wir noch kompetent durch das Schloss Seggau und das Tempelmuseum in Frauenberg geführt. Es waren zwar anstrengende, aber sehr lehrreiche Tage.

Ausflug in den Tierpark Herberstein

Erstellt am21 Mai 2024
Schlagworte,
Am Dienstag, den 21. Mai, unternahmen die Kinder der ersten Klassen sowie die Schüler:innen des Kurses Verhaltensbiologie einen spannenden Ausflug in den Tierpark Herberstein. Trotz des regnerischen Wetters ließen wir uns die gute Laune nicht verderben und machten uns ausgestattet mit Regenjacken und Schirmen auf den Weg in den Zoo. Wir konnten viele Tiere aus nächster Nähe beobachten, beispielsweise Löwen, Dscheladas, Liszt-Affen, Kamele, den Vielfraß und sogar den Puma. Besonders beeindruckend war die Fütterung der Geparden. Diese Raubkatzen zogen mit ihrer Geschwindigkeit alle Blicke auf sich. Wir konnten auch einen kurzen Streit um das Futter zwischen den fünf Gepardenbrüdern beobachten und konnten hören, welche Laute diese Tiere von sich geben. Im Streichelzoo konnten wir Meerschweinchen und Ziegen sehen, welche jedoch nur für kurze Zeit in den offenen Bereich kamen, wo sie von einzelnen Kindern gestreichelt werden konnten. Der Ausflug in den Tierpark Herberstein war ein voller Erfolg. Die Schüler:innen konnten...
Mehr erfahren

Rundgang durch „Slovenski Gradec“

Die Kursgruppe „Slowenien – von den Alpen bis zur Adria“ durfte am 15.05. einen Stadtrundgang auf den Spuren Sloweniens durch unsere Heimatstadt Graz (Namensursprung aus dem Slowenischen: „Gradec“ für „kleine Burg“) erleben. Simon Ošlak-Gerasimov, Journalist und Mitarbeiter der slowenischen Redaktion des ORF Steiermark sowie Buchautor (z.B. „Slovenski Gradec/Slowenisches Graz“), führte unsere Gruppe und ermöglichte uns neue Perspektiven, die die intensive Verbindung zwischen Graz, beziehungsweise der Steiermark im Allgemeinen, Kärnten und Slowenien vor Augen führte. Wir konnten hautnah erfahren, wie untrennbar diese drei Regionen miteinander verbunden sind. Wir bedanken uns sehr für diesen überaus lehrreichen und spannenden Nachmittag! Hvala lepa! 🇸🇮

Podiumsdiskussion der EU-Spitzenkandidat:innen

Am 14.05.2024 durfte die 7b zu Gast bei der Kleinen Zeitung im Styria Media Tower sein. Dort fanden sich fünf Spitzenkandidat:innen zur Europawahl (am Foto von links nach rechts: Reinhold Lopatka – ÖVP, Andreas Schieder – SPÖ, Harald Vilimsky – FPÖ, Lena Schilling – Grüne, Helmut Brandstätter – NEOS) ein, um über Umwelt, Migration, die Zukunft Europas und andere brisante Themen zu diskutieren und sich auch den kritischen Fragen der Schüler:innen zu stellen. Es war spannend zu sehen, wie weit die politischen Ansichten teilweise auseinander liegen und wie durchaus hitzig manche Themen diskutiert wurden. Wir bedanken uns bei der Kleinen Zeitung und selbstverständlich bei allen Spitzenkandidat:innen für diesen spannenden Vormittag! Das Motto für den 09. Juni lautet übrigens: NUTZE DEINE STIMME! 🇪🇺 Einen Bericht der Kleinen Zeitung über die Veranstaltung gibt es  👉 hier (Digitalabo der Kleinen Zeitung notwendig).

Kunterbunte Klänge

Erstellt am13 Mai 2024
Am 24. April 2024 fand der diesjährige Vorspielabend des Akademischen Gymnasiums unter dem Motto „Kunterbunte Klänge“ im Kultursalon Graz statt. Die Schüler:innen konnten vor vollem Haus ihre musikalischen Talente präsentieren. So wie das Motto schon ankündigte, erwartete das Publikum ein kunterbuntes Programm quer durch alle Epochen. Von Barock, über Klassik bis hin zu Pop & Rock war eine ausgesprochene Vielfalt an diesem Abend garantiert. Sei es an der Gitarre, am Klavier, an der Flöte, am Gesang oder beim Beatboxen – die Schüler:innen begeisterten das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen. Auch der Schulchor und die Schulband gaben ein paar Kostproben ihres Repertoires zum Besten. Ein gelungener musikalischer Abend, für den die Schüler:innen viel Beifall erhielten und der danach ruft, im nächsten Schuljahr wiederholt zu werden.

Erste-Hilfe-Landesbewerb 2024

Erstellt am13 Mai 2024
Im Leoben City Shopping fand am 8. Mai der heurige Erste-Hilfe-Landesbewerb statt. Dabei zeigten rund 250 Jugendliche ihre fachlichen Kenntnisse aus Erster Hilfe. Mit dabei waren auch zwei Gruppen von unserer Schule, wobei die Gruppe Primum Auxilium in der Kategorie Gold antrat und den vierten Platz erreichte und die Gruppe Medi Kit den 22. Platz belegte. Schnelles Handeln, Teamgeist und Fachkompetenz waren gefragt. Da die jungen Ersthelfer:innen nicht wussten, welche Herausforderungen auf sie warteten, sind die erbrachten Leistungen besonders hoch einzuschätzen. Ein großes Dankeschön für das Engagement und die Bereitschaft, sich in den Dienst am Menschen zu stellen!

Podiumsdiskussion mit Kleine Zeitung EU-Korrespondent Andreas Lieb

Am Dienstag, den 7. Mai, hatten drei unserer Schüler:innen auf Einladung der Kleinen Zeitung die Gelegenheit, bei einer Podiumsdiskussion mit Brüssel-Korrespondent Andreas Lieb teilzunehmen. In Begleitung von Frau Prof. Laura Cencig lauschten Julia Reuter, Paul Hollwöger und Konstantin Kleinert (alle 7a) Herrn Lieb, der von seiner journalistischen Tätigkeit und dem beruflichen Alltag inmitten der Entscheidungsträger:innen der Europäischen Union berichtete. Im Anschluss beteiligten sie sich noch an einer offenen Fragerunde, im Zuge derer es unter anderem um Herrn Liebs persönliche Einschätzung zu den zukünftigen Herausforderungen der EU ging. Es war für uns alle ein sehr lehrreicher Abend, der spannende Einblicke gewährt und zum Nachdenken angeregt hat.

Auf Erkundungsreise durch Slowenien

Von Sonntag, 05.05., bis Mittwoch, 08.05., verbrachte die Kursgruppe „Slowenien – Von den Alpen bis zur Adria“ vier abwechslungsreiche Tage in unserem wunderschönen südlichen Nachbarland. Von Wasserfällen, Höhlenbesichtigungen und Stadterkundungstouren bis hin zur Olivenölverkostung am Meer und noch vielen anderen interessanten Programmpunkten war alles dabei. Mit zahlreichen spannenden Eindrücken im Gepäck traten wir die Heimreise an. Besonderer Dank geht an den Honorarkonsul für Slowenien, Herrn Peter Merkscha, der unsere Fahrt großzügig unterstützt hat. Hvala lepa! 🇸🇮

Gesund und klimafreundlich: Wie geht nachhaltige Ernährung?

Erstellt am10 Mai 2024
Schlagworte, ,
Lydia Maria Lienhart, Doktorandin am Institut für Systemwissenschaften an der Uni Graz, betreibt Wissenschaftskommunikation zu den Themen „Klimapolitik, Nachhaltigkeit, Ernährung und Umwelt“. Im Rahmen eines interaktiven Workshops für die Kursgruppe „Life Skills“ am 26.04.24 erklärte sie uns in einfachen Worten und wertfrei die Auswirkungen der Ernährung auf die eigene Gesundheit, die Umwelt und das Klima. Darüber hinaus wurden Tipps aufgezeigt, wie man die Ernährung nachhaltiger und gesünder gestalten kann, indem man zum Beispiel möglichst frische, wenig verarbeitete Lebensmittel verwendet, viel Obst und Gemüse konsumiert sowie viele pflanzliche Proteinquellen zu sich nimmt. Das Programm wurde durch kritische Diskussionen sehr kurzweilig gestaltet und die Klasse konnte viele Fragen stellen, wodurch eine angenehme Gesprächsatmosphäre entstand. Fr. Lienhart ist auf vielen Social-Media-Kanälen wie Instagram oder Youtube zu finden, dort hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Studien und deren Ergebnisse auf eine verständliche Art zu erklären, damit sich speziell Jugendliche eine eigene Meinung bilden...
Mehr erfahren

«Hasta la vista à Poitiers !»

Frankreich, wir kommen! Unser Austausch mit dem Collège du Jardin des Plantes in Poitiers geht in die zweite Runde, denn wir besuchen vom 13. bis 24. Mai unsere Partnerschule in Poitiers. Dort erwartet uns ein abwechslungsreiches Programm in der Heimat unserer « corres ». Zum Abschluss fahren wir dann auch noch nach Paris! « La tour Eiffel et les bateaux mouches, faites attention, on arrive ! » « Bon courage et bon voyage ! » allen teilnehmenden Schüler:innen der 5abc und den begleitenden Lehrerinnen. Nächstes Jahr werden wir das 30-jährige Jubiläum unserer Schulpartnerschaft feiern! Mais, c’est incroyable! Wir schätzen uns sehr glücklich und sind stolz darauf, dass wir unsere französisch-österreichische Freundschaft schon über so viele Jahre pflegen. Dieser Austausch ist ein Stück gelebtes Europa in unseren Herzen! Wer mehr über unsere Partnerschule wissen möchte, folge 👉 diesem Link.   Anmerkung zum Foto : Unsere Austauschpartner:innen des Collège du Jardin des Plantes von Poitiers besuchten Anfang April das...
Mehr erfahren

Back to the roots – Josephine Meyer

Erstellt am03 Mai 2024
Schlagworte, , ,
Im Rahmen des „450 Jahre Jubiläums“ besuchte uns Josefine Meyer (Absolventin – Maturajahrgang 2019/20) und erzählte Schüler:innen der 6B-Klasse aus ihrer Schul- und Studienzeit. Bereits in der Unterstufe entdeckt sie ihre Liebe zur Biologie und nahm während ihrer Zeit am Akademischen Gymnasium Graz am fbi-Programm teil; unter anderem besuchte sie dadruch die Forscher:innenwerkstatt Biologie und kooperierte mit der TU Graz in dem Sparkling Science Projekt „Das Apfelmikrobiom“. Letzteres entfachte endgültig Josefines Forscherinnengeist und erweckte ihr Interesse in einem Labor arbeiten zu wollen. Im Zuge des Projekts entstand auch ihre VWA, in der sie sich mit den Forschungsergebnissen des Sparkling Science Projekts befasste. Als Belohnung für ihre herausragende Arbeit wurde Josefines Leistung mit dem Prix Styria und dem AVL-Preis geehrt. Mittlerweile absolvierte unsere Absolventin bereits Praktika in Graz, Wien und Schweden, präsentierte ihre Forschungsergebnisse auf Wissenschaftskongressen in New York und bald wird  Josefine ihr Bachelorstudium in Molekularbiologie abschließen. Darüber hinaus wird...
Mehr erfahren

#EPAStogehter 2024

Das Akademisches Gymnasium durfte von 18.04 – 20.04. 2024 als angehende Botschafterschule des Europäischen Parlaments (EPAS) am internationalen Netzwerktreffen der Botschafterschulen verschiedener Länder im Congress Graz teilnehmen. 300 Teilnehmer:innen von Schulen aus Kroatien, Slowenien, Ungarn, der Slowakei, der Tschechische Republik und natürlich auch aus Österreich trafen sich, um gemeinsam über Europa, Demokratie, Frieden und Zusammenhalt zu diskutieren und im Rahmen von Workshops, Podiumsdiskussionen mit Europaparlaments-Abgeordneten aus verschiedenen Ländern und verschiedenen weiteren Impulsen zu arbeiten. Unsere Vertreter:innen Kerstin, Lena, Emma und Jakob aus den 6. Klassen – sie auch unsere Juniorbotschafter:innen am Akademischen Gymnasium – durften in diesen drei Tagen viele Erfahrungen sammeln, unterschiedlichste Menschen kennen lernen und somit ein wenig mehr vom gemeinsamen Geist Europas erleben. Das Engagement der zahlreichen jungen Leute lässt uns optimistisch in die Zukunft Europas blicken! Wir bedanken uns sehr bei allen, die diese großartige Veranstaltung möglich gemacht haben! Alle Fotos: © Europäisches Parlament/Thomas Raggam (ausgenommen...
Mehr erfahren

Young-Science-Workshop: Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Erstellt am28 Apr 2024
Am 19.04.2024 besuchte uns Prof. Dr. Harald Friedl von der FH Joanneum, der im Studiengang „Gesundheit und Tourismus Management“ tätig ist, im Kurs „Life Skills“, um seine hilfreichen Tipps im Umgang mit schwierigen Menschen weiterzugeben. Zunächst widmeten wir uns der Frage: „Warum handeln Menschen, wie sie handeln?“ Nach und nach wurden Fragen wie: „Was ist Verhalten?“ oder „Wie funktioniert Kommunikation?“ diskutiert. In diesem Zusammenhang beschäftigten wir uns auch mit dem detaillierten Aufbau des Gehirns, der uns bei der Klärung dieser und vieler weiterer Fragen hilfreiche Antworten lieferte. Nach zahlreichen interessanten Fallbeispielen, die teilweise von Herrn Prof. Friedl vorgestellt, aber auch von den Schülerinnen und Schülern selbst eingebracht wurden, konnte das Gelernte durch praktische Übungen in der Gruppe verdeutlicht werden. Zuletzt erhielten wir einen Überblick über mögliche Handlungsstrategien im Zusammenhang mit dem Umgang schwieriger Zeitgenossen, die uns einerseits helfen sollen, das Verhalten von Menschen besser nachvollziehen zu können, andererseits aber auch...
Mehr erfahren

Schnupperkurs am Institut für Slawistik

Am 24.04.2024 durfte die Gruppe unserer Kurses „Slowenien – Von den Alpen bis zur Adria“ das Institut für Slawistik der Karl-Franzens-Universität Graz besuchen. Wir wurden von Laura Fekonja Fonteyn und Tatjana Koren, zwei Lektorinnen für Slowenisch am Institut, äußerst herzlich empfangen. Die Schüler:innen bekamen einen kurzen Überblick über unser wunderschönes Nachbarland und konnten danach im Rahmen eines kleinen Crashkurses die slowenische Sprache und ihre vielen Besonderheiten ein wenig kennen lernen. Wir durften den Heimweg sogar mit einem Geschenk antreten: Jede:r Schüler:in erhielt ein kleines Wörterbuch mit den wichtigsten Wörtern und Phrasen, die man in Slowenien braucht. Im Mai können die Schüler:innen auf unserer viertägigen Exkursion dann schon ausprobieren, was sie gelernt haben… Wir bedanken uns bei Laura Fekonja Fonteyn und Tatjana Koren für die tolle Erfahrung und den herzlichen Empfang! Darüber hinaus möchten wir uns auch beim Pavelhaus, der Vertretungsorganisation der in der Steiermark beheimateten Minderheit der steirischen Slowenien:innen, für...
Mehr erfahren

Poetryslam-Workshop der 6. Klassen

Erstellt am19 Apr 2024
„Was sagen, was schreiben?“ – das ist nicht nur ein Titel eines Poetryslams zweier Schülerinnen der 6C, sondern auch das Motto, unter dem der letzte Donnerstag der 6. Klassen stand. Unter der Leitung der Slam-Poet:innen Muhammed Dumali, Elif Duygu und Jimi Lend vom Slam Kollektiv Graz lernten die Schüler:innen in einem fünfstündigen Workshop das Genre Poetryslam kennen, aktivierten ihre kreativen Energien, trainierten ihre Vortragstechnik und verfassten eigene Texte. Im anschließenden Vortrag ebendieser bewiesen die Schüler:innen, dass in ihnen allen Poet:innen, Rapper:innen, Slammer:inner stecken – und, dass sie etwas zu sagen haben. . Einen kleinen Einblick in die fabelhafte Arbeit der 6. Klassen gibt es hier mit einem Text von Rachele Forchione (6C):   Von den Guten Ich bin von den guten Ausländern. Ich bin einkaufen mit meiner Mutter, ich erzähle ihr von meinem Tag: „Oggi non è venuta la maestra di tedesco.“ Da dreht sich eine Frau zu uns um,...
Mehr erfahren

True Art Crime

Im Rahmen des Kurses „true art and crime“ begaben sich die Schüler:innen der Klassen 6A, 6B, 6C, 7A, 7B und 7C auf einen Streetart-Rundgang. Am Freitag, den 12.04.2024, führte uns David, unser Guide, durch Graz, wo wir zahlreiche bunte Mauern entdeckten und uns der Begriff öffentlicher Raum nähergebracht wurde. Der Rundgang führte uns durch enge Gassen und interessante Viertel, wodurch wir auch einen anderen Blick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt werfen konnten. Unzählige Graffitis wurden abseits der Touristenpfaden entdeckt, welche Geschichten aus dem heutigen Alltag erzählen. Sie behandeln Themen, Probleme und Freuden der Bewohnerinnen und Bewohner von Graz. Ob politische Statements, ein „Fußball-Sticker-Streit“ oder Tiermotive – die Stadt präsentiert sich als riesige Kunstgalerie und kreative Spielwiese, auch wenn so manches davon illegal entstanden ist.

Vom Korn zum Brot

Am 22. März 2024 besuchten die Schüler:innen der katholischen Religionsgruppe der 1a die Erlebnisbackstube der Bäckerei Sorger in der Waltendorfer Hauptstraße. Passend zur Osterzeit haben sie sich davor mit der Thematik „Vom Korn zum Brot“ auseinandergesetzt, unterschiedliches Getreide verkostet sowie den Prozess vom Säen des Getreides bis zum fertigen Brot kennengelernt. So wie ein Getreidekorn auf den ersten Blick tot erscheint und dann mit etwas Wasser zum Leben erweckt wird, kann dieses Bild mit der Auferstehung Jesu verglichen werden, der auch vermeintlich tot war. Die Schülerinnen und Schüler waren sichtlich begeistert und mit vollem Elan beim Verarbeiten und Verkosten bei der Sache. Es war ein gelungener Ausflug, der bestimmt lange in Erinnerung bleiben wird.

Französisch-Austausch: Abschied mit Lamas

Nach einer Woche voller Abenteuer (Empfang im Bürgermeisteramt, Museentour und Stadtralley, Freilichtmuseum, Arnold Schwarzenegger Museum und Thalersee, sowie Riegersburg, Greifvogelschau, Schokoladenmuseum Zotter und Essbarer Tiergarten) brachen unsere französischen Austauschschüler:innen am Mittwoch zu ihrem letzten Ausflug ins Schöcklland auf. Dort wurden sie schon von einer Herde freundlicher Alpakas erwartet, die sich dann bereitwillig von ihnen durch die frühlingshafte Landschaft führen ließen. Damit geht der erste Teil des Austauschs in Graz zu Ende und unsere Schüler:innen der 5. Klassen freuen sich schon sehr auf den Rückbesuch im Mai.

Science Night

Was für ein Start in das Sommersemester?! Am Donnerstag, 29.02.2024, fand im Rahmen des Jubiläumsjahres zum 450. Geburtstag unserer Schule die Science Night am Akademischen Gymnasium statt. Die Besucher:innen erlebten von 16.30 bis 20.00 Uhr ein gemischtes und abwechslungsreiches Programm aus Studienberatung, Workshops und Impulsvorträgen, welche in Kooperation mit verschiedenen Universitäten und Hochschulen durchgeführt wurden. Insgesamt tauchten über 120 Schüler:innen in die Welt der Wissenschaft ein und sammelten im Laufe des Abends zahlreiche MINT-Erlebnisse. Letzteres freut uns besonders, da die Naturwissenschaft am Akademischen Gymnasium einen hohen Stellenwert hat und wir unseren Schüler:innen immer wieder gerne Einblicke in den NAWI-Bereich ermöglichen!

Romreise 2024

„Wenn du eine Stadt sehen willst, in der die Vergangenheit lebendig wird, dann besuche Rom“, schrieb schon Francesco Petrarca. Genau in diesem Sinne machten sich die Lateinschüler:innen der 6. Klassen in Begleitung von sechs Lehrer:innen vom 16.3-22.3.2024 auf, um in diese Stadt, die schon Goethe begeistert hat, einzutauchen und Bekanntes wiederzuerkennen und Neues zu entdecken. Sich ein Bild vom Forum Romanum zu machen, auf den Spuren der frühen Christen zu wandeln, die Mächtigkeit des Petersdoms zu erleben, die vielen Kunstwerke zu bestaunen oder auch im antiken Ostia hautnah das Leben der Römer nachvollziehen zu können, forderte Geist und Seele. Beeindruckt von der Vielfalt kehrten wir erschöpft, aber glücklich wieder zurück.

Concours de la musique

Erstellt am05 Apr 2024
Fünf Mädchen aus der 6B ( Julia Pauritsch, Marlene Klinger, Mila Ahyai, Talea Stöger und Valerie Klinger) haben die Herausforderung angenommen und am „Concours Vidéo – Chansons francophones – Quand tu te prends pour un(E) ARTISTE !“  – ausgeschrieben u.a. vom Institut Francais d’Autriche – teilgenommen. Aufgabe war es, ein Lied  aus 30 vorgegebenen frankophonen Liedern nachzusingen, neu zu interpretieren, (zum Teil) neu zu texten, zu performen –  was und wie auch immer –  und einen Videoclip zu produzieren. Die musikbegeisterten Mädchen haben das Lied „Bruxelles, je t’aime“ der belgischen Künstlerin Angèle gewählt und nachgesungen, neu gestaltet und sogar einen Teil neu gedichtet und gerappt. Gedreht wurde in Graz und am Schlossberg. Die Musik stammt von unserer Schulband. Nun wurde das mit Spannung erwartete Ergebnis bekanntgegeben: Unter 140 teilnehmenden Sänger:innen (in insgesamt 38 Gruppen aus ganz Österreich und der Slowakei) haben Julia, Marlene, Mila, Talea und Valerie den sensationellen 2. Platz errungen! Herzliche Gratulation! Hier ist...
Mehr erfahren

Med-Uni-Graz Workshop zum Thema „Altersforschung“

Am 22.03.2024 besuchte der Kurs „Life Skills“ die Medizinische Universität Graz. Nach einer kurzen Führung durch das moderne Gebäude und die Hörsäle wurde uns von Frau Dr. Madreiter-Sokolowski ein Einblick in ihr Forschungsgebiet gegeben. Die Forscherin untersucht die Funktion der Mitochondrien und alterungsbedingte Veränderungen dieser Zellorganellen und macht sich die Forschungserkenntnisse anschließend für die Anti-Aging-Forschung nützlich. Die Schülerinnen und Schüler durften mithilfe beeindruckender Mikroskope Fadenwürmer bestaunen, die für die Alterungsforschung auf der Universität genutzt werden. In der Forschungsgruppe rund um Dr. Madreiter-Sokolowski werden neueste Technologien eingesetzt, um Wirkstoffe herzustellen, die dem alterungsbedingten Verlust der Zellfunktion entgegenwirken und dadurch die Fitness bis ins hohe Alter erhalten sollen. Der Nachmittag war für uns äußerst interessant und lehrreich, wir bedanken uns für die Zeit, die Geduld und die ausführlichen und verständlichen Erklärungen der Forschungsgruppe!

KinderKunstHochschule

Im Sommersemester 2024 hatten die Schüler:innen der zweiten Klassen die Möglichkeit, nachmittags an Kunstkursen mit Künstler:innen der KinderKunstHochschule Steiermark teilzunehmen. 16 Schüler:innen meldeten sich, um ihre Kreativität in diesen Kunstkursen zusätzlich ausleben und neue Techniken kennenlernen zu können. In der ersten Einheit durften die Kinder mit Kohle malen. Sie erstellen wunderschöne Werke und hatten große Freude dabei, sich einmal mit diesen Stiften „schmutzig“ zu machen. In den nächsten beiden Einheiten sollten sie mit Acrylfarben Monster gestalten und in der letzten Einheit lernten die Schüler:innen, wie man mit Tusche zeichnet. Es war sehr schön zu sehen, wie viele Kinder so begeistert kreativ arbeiten und welch wunderschöne Kunstwerke dabei entstehen!

450 – Absolvent:innen-Vortrag

Am 21.03. gab es in der 4c einen „Absolvent:innen-Vortrag“ mit zwei Absolvent:innen des Maturajahrgangs 2010. Christina Tamussino erzählte vom BWL-Studium in Graz, dem anschließenden Master am MIT in Boston und ihrer Arbeit als Unternehmensberaterin. Philipp Buchegger sprach über das Medizinstudium, gab den Schüler:innen Tipps für die Medizin-Aufnahmeprüfung und berichtete von seiner Arbeit als Notarzt in Graz.

Spurensuche Glück

Erstellt am27 Mrz 2024
Schlagworte,
Von 11. – 15. März fand die Projektwoche „Glück macht Schule“ mit dem konkreten Thema „Spurensuche-Glück“ statt. Im Rahmen dieser „Glückswoche“ wurden Schulen dazu aufgerufen, Einheiten zum Thema „Glück“ durchzuführen. An unserer Schule wurden zu diesem Thema in vier unterschiedlichen Schulstufen und auch in verschiedenen Schulfächern Einheiten geplant – so wird deutlich, dass das Thema „Glück“ eine große Relevanz hat und auf unterschiedliche Art und Weise mit den Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Fächern behandelt werden kann. In der Klassenvorstands-Stunde der 1c wurde mit den Kindern die Frage „Was bedeutet Glück für mich“ erarbeitet, wobei die Schüler:innen ihre Antworten individuell und kreativ gestalten konnten. Daraus wurde ein gemeinsames Plakat erstellt und im Klassenraum aufgehängt. Die Schüler:innen einer siebten Klasse haben im Rahmen des Deutschunterrichts das Märchen „Hans im Glück“ gelesen und danach über die Glücks-Definition in der Geschichte gesprochen. Im Anschluss ist eine Diskussion zur Frage „Was ist Glück“ entstanden....
Mehr erfahren

Workshop zur richtigen Abfalltrennung

Erstellt am27 Mrz 2024
Am 12. März fanden in unseren ersten Klassen Workshops des Umweltamts Graz zum Thema Abfallvermeidung und Abfalltrennung statt. Die Vortragende erarbeitete gemeinsam mit den Schüler:innen, welcher Abfall in welcher Tonne entsorgt werden muss. Dabei wurde unter anderem besprochen, wieso beispielsweise kaputtes Fensterglas nicht in den Glasmüll geworfen werden darf und warum auch die sogenannten kompostierbaren „Bio-Plastiksackerl“ nicht in den Biomüll gehören. Auch die „gelbe Tonne“ für Leichtverpackungen wurde genau analysiert, da der Begriff „Plastikmüll“ oft für Unklarheiten sorgt. Die Kinder haben erfahren, wie die Recycling-Kreisläufe der einzelnen Abfallsorten funktionieren und wie oft man bestimmte Stoffe recyclen kann. Dieses Wissen ist wichtig dafür, dass die Schüler:innen über die Bedeutung des richtigen Abfalltrennens Bescheid wissen. Nach dem zweistündigen Vortrag sollten die Kinder zum Abschluss den mitgebrachten Abfall noch den entsprechenden Abfalleimern zuordnen. Die Schüler:innen haben sehr aktiv mitgearbeitet und viele Fragen gestellt – das zeigt, wie wichtig unseren Kindern das Thema Recycling,...
Mehr erfahren

Sie 3a besucht die Kleine Zeitung

Erstellt am27 Mrz 2024
Schlagworte,
Am Donnerstag, 21.03.2024, besuchte die 3a Klasse die Kleine Zeitung im Styria Media Center in Graz. Da die Schüler:innen vor den Semesterferien im Deutschunterricht ihre eigenen Zeitungen und Zeitschriften gestalteten, durften sie nun die Kleine Zeitung besuchen und interessante Dinge über die Arbeit von Journalist:innen, Redakteur:innen und anderen Mitarbeiter:innen bei einer Zeitung erfahren.

Große Erfolge bei der EuroLingua

Bei der Finalrunde der EuroLingua – einem Wettbewerb im Rahmen der Begabtenförderung des Landes Steiermark in Kooperation mit der Bildungsdirektion Steiermark – konnten die Sprachexpert:innen unserer Schule ihr Können unter Beweis stellen. Qualifiziert hatten sich im Vorfeld folgende Schülerinnen: Salome Klatt, Nikolaus Haslmayr, Anina Manke und Viola Schühly in Latein, Anna Rybakova, Matheo Worch-Leo, Mattea Hansis und Zoe Petio in Englisch. Ausgezeichnet wurden zudem die besten Übersetzerinnen in Griechisch: Salome Klatt, Nikolaus Haslmayr, Konstantin Hofer, Viola Schühly. Für ihre herausragenden Leistungen konnten sich einige von ihnen mit Medaillen belohnen und dürfen sich nun zu den größten Sprachtalenten der Steiermark zählen. Anna Rybakova (Goldmedaille Englisch) Matheo Worch-Leo (Bronzemedaille Englisch) Konstantin Hofer (Silbermedaille Griechisch) Nikolaus Haslmayr (Silbermedaille Latein, Bronzemedaille Griechisch) Viola Schühly (Bronzemedaille Latein, Goldmedaille Griechisch) Salome Klatt (Landessiegerin Griechisch) Wir gratulieren unseren jungen Sprachtalenten zu dieser überwältigenden Leistung, die uns als Schule mit großem stolz erfüllt! 👏👏👏

Die 4. Klassen in Wien

Am 15.03. machten sich unsere 4. Klassen auf den Weg nach Wien. Die Schüler:innen durften dabei im Rahmen einer Führung durch das Parlament die Bedeutung der Demokratie hautnah erleben. Danach gab es noch eine Stadtführung und das 5D-Erlebnis „Time Travel Vienna“, um mehr über Wien und seine Geschichte zu erfahren.

EPAS Seminartag in Wien

Am 08.03.2024 durften zwei unserer äußerst engagierten Junior-Botschafterinnen (Emma und Lena aus der 6. Klasse) stellvertretend für das EPAS Team des Akademischen Gymnasiums am Seminartag der Botschafterschulen des Europäischen Parlaments in Wien teilnehmen. Zu Gast im Haus der EU wurde mit dem ersten Vizepräsidenten des EU-Parlaments, Othmar Karas (MEP, ÖVP), über aktuelle Themen wie beispielsweise den Klimawandel oder die Position der EU zum Gazakonflikt diskutiert. Anschließend durften die Schüler:innen in von ihnen selbst gewählten Workshops zu unterschiedlichen Themen die Europäische Union näher kennen lernen. Am Ende des Tages gab es noch einmal die Gelegenheit zu diskutieren – diesmal mit Thomas Waitz (MEP, die Grünen) und Hannes Heide (MEP, SPÖ). In der Zwischenzeit durften auch die Lehrer:innen im Rahmen eines Workshops zum Thema „Demokratische Schule“ arbeiten und anschließend im Rahmen eines Planspiels im „Erlebnis Europa“ in die Rolle von Abgeordneten des Europäischen Parlaments (MEP) schlüpfen. Wir bedanken uns beim Team des...
Mehr erfahren

Besuch der Berufsinfo- und Bildungsmesse

Am vergangenen Freitag (09.02.2024) besuchten 15 interessierte Schüler:innen der dritten und vierten Klassen die Berufsinfo- und Bildungsmesse am Flughafen in Graz. Viele interessante Betriebe, die Lehrlinge ausbilden sowie Beratungsmöglichkeiten zur Berufswahl konnten besucht werden. Die Rückmeldungen der Schüler:innen waren positiv und durchaus hilfreich, um ihrer Berufswahl einen Schritt näher zu kommen.