Berichte

Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen und Gusen

Am 15. November fand für die 8.Klassen die Exkursion nach Mauthausen statt. Nach einem 2-stündigen geführten Rundgang durch das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen, war ein Rundgang in Gusen, einem Zweiglager, wichtiger Teil des Programmes. Im Fokus stand dabei die Nachnutzung des ehemaligen Lagergeländes als Wohnsiedlung und das Ringen um eine angemessene Erinnerungskultur. Das feuchtkalte Nebelwetter passte zu den beiden traurigen Orten.

Schnuppernachmittage in der Forscher:innenwerkstatt

Erstellt am22 Nov 2022
Schlagworte,
Am 08.11. und 15.11.2022 durften die Schüler:innen unserer ersten Klassen im Rahmen von fbi in unsere „Forscher:innenwerkstatt Biologie“ hineinschnuppern. Gemeinsam mit den Kindern der 2. und 3. Klassen gingen wir zum Institut für Pflanzenwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz. In der unverbindlichen Übung Forscher:innenwerkstatt forschen die Kinder in mehreren Einheiten an einem eigenen biologischen Projekt, wobei sie von Studierenden betreut werden. Unsere Erstklässler:innen durften nun sogar in viele verschiedene Bereiche blicken, um die Vielfalt der Biologie erfassen zu können. So konnten sie Pflanzen mikroskopieren, bunte Früchte mit allen Sinnen erforschen, Insekten und Spinnentiere unter der Lupe betrachten und bestimmen, Butter herstellen und mit Säuren und Basen experimentieren. Den Schüler:innen hat das Hineinschnuppern in die biologische Forschung großen Spaß gemacht und wir sind schon sehr gespannt darauf, welche eigenen Forschungsprojekte sich die Kinder im nächsten Jahr in der Forscher:innenwerkstatt einfallen lassen!

Klappe, die Erste! – Dreharbeiten der SCIENCE BUSTERS

Erstellt am15 Nov 2022
Schlagworte,
November 2022 – Klappe, die Erste, Drehtag für Schüler:innen des Akademischen Gymnasiums bei der ORF Show „Science Busters“. Gedreht wurde im Alumni-Hörsaal der Universität Graz mit dem Showmaster Martin Puntigam. Wir durften für die Aufzeichnung von drei Folgen, die übrigens ab Mitte Dezember ausgestrahlt werden, dabei sein. Gelernt haben wir nicht nur, wie Aufzeichnungen für das Fernsehen funktionieren, sondern wir konnten auch unser naturwissenschaftliches Denken erweitern. Schwarze Löcher kann man mit Hilfe zusammengeschalteter Teleskope und übereinandergelegter Radiowellen fotografieren, wobei nur ein durchsichtiges Loch, umrandet von einem hellen Kranz, zu sehen ist. Bienen sind Coffein-junkies und teilen den Fund einer Coffein-Quelle ihren Kumpels mit, indem sie aufregend tanzen. Heuschrecken sind die besten Proteinquellen und können zu wohlschmeckenden Proteinriegeln verarbeitet werden. Tatsächlich durften wir diese nach den Dreharbeiten kosten!

Bild und Foto des Monats

Das Foto des Monats ist online! Es stammt von Victoria Irobor aus der 5a und nennt sich „Herbst“. Wir gratulieren Victoria sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier… Auch das Bild des Monats November 2022 ist online! Diesmal handelt es sich um ein Werk von Fruzsina Ratkai (4b) unter dem Titel „Zimmer“. Wir gratulieren Fruzsina sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier…

Austausch

Lilli Schachenreiter (6a) verbrachte im Herbst einen Monat bei einer Gastfamilie in Aubagne, Frankreich. Über ihren Aufenthalt dort schreibt sie: „Der Austausch hat mich nicht nur sprachlich weitergebracht. Er hat mir einen Einblick in die französische Kultur gegeben. Dazu gehörte im Generellen der Tagesablauf, aber auch die Esskultur. Noch dazu habe ich viele neue Freundschaften geschlossen.“

Uhren – Design

Erstellt am25 Okt 2022
Schlagworte
Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen entwarfen im Fach Werkerziehung ihre eigenen Uhren und setzten dieses Design mit Holz und Laubsäge um. Einige besonders gelungene Modelle wollen wir hier zeigen.

Kirche als Austragungsort zeitgenössischer Kunst

Erstellt am25 Okt 2022
Im Fach Bildnerische Erziehung konnten die Schülerinnen und Schüler der 7ab die St. Andrä – Kirche in Graz besichtigen. Eine Besonderheit – dies erfuhren wir neben vielen anderen mitreissenden und interessanten Fakten, die uns Herr Hans – Günther Meinhart während seiner Führung durch diese erzählte – ist, dass hier vier verschiedene Kunst- und Architekturstile aufeinander treffen. Seit 1999 wird in St. Andrä gegenüber zeitgenössischer Kunst und Kultur eine bewusste Gastfreundschaft gepflegt. Neben einer Vielzahl von temporären Kunstiterventionen sind im Laufe der Zeit auch bleibende Kunstwerke entstanden, die die Andräkirche prägen und neue Horizonte eröffnen. Geprägt sind die Kirche und die Gemeinde auch vom Glaubensleben ihrer  verschiedenen Communities aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Wir bedanken uns besonders bei Herrn Meinhart für die gute Führung.

Fotografie im Stadtpark

Wenn die Herbstsonne alles in goldenes Licht taucht und die Blätter die Natur bunt färben, dann ist dies eine gute Gelegenheit, besonders gute Fotos zu machen. Im Fach Bildnerische Erziehung beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 5a und 6a mit den Themen „Landart“ und „Anker werfen“. Einige besonders gelungene Fotos, die im Stadtpark entstanden sind, möchten wir hier präsentieren.  

Das Akademische Gymnasium trauert

Erstellt am14 Okt 2022
Schlagworte
Mit größter Betroffenheit übermitteln wir die traurige Nachricht, dass unsere hochgeschätzte und beliebte Kollegin und Professorin Mag.a Sigrid Abel am Freitag, dem 14. 10. 2022, völlig unerwartet verstorben ist. Eine große Persönlichkeit ist von uns gegangen, durch ihr einfühlsames, herzliches und unermüdliches Wirken hat sie viele Menschen berührt, inspiriert, begleitet, beschenkt und unterstützt. Ihre Spuren bleiben in der Schule und in den Herzen. Danke, Frau Professor Abel!

Das Akademische erhält zum 6. Mal in Folge das Young Science Gütesiegel!

Erstellt am14 Okt 2022
Bereits zum sechsten Mal in Folge dürfen wir mit Freude verkünden, dass das Akademische Gymnasium Graz die Auszeichnung „Young Science Gütesiegel für Forschungspartnerschulen“ für die Kooperation mit sowohl universitären als auch außeruniversitären Forschungseinrichtungen erhalten hat. Damit ist unsere Schule seit der Einführung dieser Auszeichnung – als eine der wenigen Schulen Österreichs – bei jeder Verleihung geehrt worden. Die neuerliche Zuerkennung des Gütesiegels erfüllt uns mit großem Stolz und bestätigt unser Konzept der Förderung von Begabungen und Interessen (fbi). Die Begründung der Jury im Wortlaut: „Das Akademische Gymnasium Graz ist eine herausragende Forschungspartnerschule, die mit zahlreichen Forschungseinrichtungen sowohl kurz- als auch langfristig kooperiert. Im Zuge der Mitarbeit in Forschungsprojekten entstehen zahlreiche VWAs, die vielfach auch ausgezeichnet werden. Die Schule investiert viel Zeit und Energie, um Wissenschaft an der Schule zu verankern, sei es durch Wahlpflichtfächer, durch Vorträge und Lehrveranstaltungen an Universitäten oder durch Projekte. Auch an die Zukunft wird gedacht und...
Mehr erfahren

Das Akademische trägt das Begabungssiegel

Erstellt am13 Okt 2022
Dem Akademischen Gymnasium wurde am Montag, 10.10.2022, im Rahmen eines Festaktes an der Pädagogischen Hochschule das Begabungssiegel der Bildungsdirektion Steiermark für den Zeitraum 2022 – 2025 zuerkannt. Wir freuen uns sehr über diese Würdigung der Förderung von Begabungen und Interessen (fbi), die an unserer Schule bereits seit über 20 Jahren gelebt wird.

Wir sind Partnerschule beim Sparkling Science Projekt SISTE VIATOR. Latein auf Stein 2.0

Gerade rund um unsere Schule im Herzen der Grazer Altstadt finden wir „Latein an allen Ecken“: Statuen von Personen aus der antiken Mythologie, Bauwerke mit Anklängen an die antike Welt sowie zahlreiche lateinische Inschriften aus den letzten Jahrhunderten. Im Rahmen eines Sparkling Science Projektes des Instituts für Antike der Universität Graz machen sich unsere Schüler:innen auf Spurensuche und arbeiten an der Entwicklung von realen und virtuellen Inschriftentouren mit und tauschen sich dabei mit Kooperationspartner:innen aus der Wissenschaft sowie anderen Schüler:innen aus Österreich und Deutschland aus.   Projektbeschreibung LIDAL deutsch: SISTE VIATOR – Dies ist häufig auf Grabsteinen zu lesen. Doch was bedeutet die Inschrift? Warum ist sie auf Latein? Aus welcher Zeit stammt sie? Wer hat sie warum in Auftrag gegeben? Wer sollte sie lesen? Bei lateinischen Inschriften, die aus der Antike bis hin zur Gegenwart in großer Zahl zu finden sind, stellen sich den Betrachtenden heute meist viele Fragen....
Mehr erfahren

Bild und Foto des Monats

Das Foto des Monats ist online! Es stammt von Julia Reuter aus der 6a und nennt sich „Wanderung“. Wir gratulieren Julia sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier… Auch das Bild des Monats Oktober 2022 ist online! Diesmal handelt es sich um ein Werk von Irem Cetinkaya (5a) unter dem Titel „Mario“. Wir gratulieren Irem sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier…

Oxford, always worth a visit!

Die Schüler:innen der 7a und 7b haben von 14.09.-24.09.2022 eindrucksvolle Tage bei ihrem Sprachaufenthalt in Oxford verbracht. Die Unterrichtsstunden in der CES Language School in Wheatley waren laut Aussagen der Schüler:innen interessant gestaltet und lehrreich. Bei den Gastfamilien hatten die Schüler:innen die Möglichkeit, Einblicke in den britischen Alltag zu gewinnen und bestenfalls auch typisch englische Gerichte kennenzulernen. Aufgrund des Todes von Queen Elizabeth II konnten die Schüler:innen zudem historisch bedeutende Momente in Großbritannien erleben. Der Ausflug nach London musste zwar aufgrund des zu erwartenden Staus abgesagt werden. Die Ersatzdestination Brighton konnte mit dem Besuch des Royal Pavillons und des Piers aber auch begeistern. Insgesamt waren die zehn Tage in Oxford nicht nur vom sprachlichen Gesichtspunkt gewinnbringend, sondern gemeinschaftsfördernd und horizonterweiternd. Es folgen ein paar persönliche Highlights und Eindrücke unserer Schüler:innen. „There is no better way to start a new school year than going on a language trip to Oxford with...
Mehr erfahren

Sprachreise der 8. Klassen nach Nizza

Am zweiten Schultag sind 31 Schüler*innen der achten Klassen mit ihren zwei Lehrerinnen Richtung Nizza aufgebrochen, wo sie zehn Tage zwischen Gastfamilie, Sprachschule und kulturell interessanten Ausflugszielen verbringen durften. Die Tage waren geprägt von Reichtum – sowohl finanziell in Monaco und Cannes, als auch kulturell in Antibes und St. Paul de Vence, aber auch landschaftlich und architektonisch an den Küsten und in den reizvollen Städtchen der Côte d’Azur. Vom sprachlichen Reichtum, der die Schüler*innen tagtäglich in ihren Gastfamilien, in den Sprachkursen, aber auch im täglichen Leben umgab, ganz zu schweigen. Schön zu sehen war, dass sich die drei Klassen im Laufe der Zeit immer mehr durchmischten und zu einer Gemeinschaft zusammenwuchsen, die definitiv vom Sprach-, Kultur- und Freizeitangebot maximal profitiert hat. Was für ein Start ins letzte Schuljahr!

Waldpädagogische Führungen im Leechwald

Erstellt am26 Sep 2022
Am 19. bzw. 20. September 2022 unternahmen die 2A und die 2C Klasse einen Ausflug in den Leechwald, um dort das Thema „Ökosystem Wald“ mit allen Sinnen zu erleben. Nach einem gemeinsamen Frühstück und der Besprechung der wichtigsten Waldregeln, spazierten wir gemeinsam zum Hilmteich. Zwei Waldpädagoginnen der Waldschule führten die Schüler:innen dort durch den Leechwald, wo sie ein buntes Programm erlebten: Sie lösten Rätsel zu Waldtieren, spielten Baumscheiben-Puzzles, absolvierten eine Fotosynthese-Staffel, tasteten die Bäume blind ab und wärmten sich bei Fangspielen wieder auf. Außerdem lernten die Kinder die häufigsten heimischen Waldbäume kennen und sie erhielten wichtige Informationen über Baumkrankheiten. Aus kleinen „Waldschätzen“, welche die Schüler:innen sammeln durften, sollten sie gemeinsam ein Waldbild gestalten. Das Highlight war für uns alle die Baumfällung! So durften wir am ersten Tag die Fällung einer Rotbuche und am zweiten Tag die Fällung einer Ulme bestaunen, wobei uns die Forstarbeiter auch die Arbeitsschritte und ihre Arbeitskleidung...
Mehr erfahren

Das Akademische Gymnasium wünscht schöne Ferien

Erstellt am08 Jul 2022
Schlagworte
Die Schulgemeinschaft des Akademischen Gymnasiums wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und dem gesamten Team der Schule schöne und erholsame Sommerferien!   Feriensprechstunden der Direktorin bzw. ihrer Vertretung jeweils 09:00 – 11:00: Mittwoch, 13. Juli 2022 Mittwoch, 20. Juli 2022 Mittwoch, 24. August 2022 Mittwoch, 31. August 2022 Mittwoch, 7. September 2022   Öffnungszeiten des Sekretariats: Erste und letzte Ferienwoche 08:00 – 12:00  

Auf den Spuren der alten Römer

„Antike Highlights treffen Sonne, Strand und Meer“ – die 6. Klassen verbrachten zwei wunderbare Tage auf den Spuren der alten Römer und besichtigten unter anderem die Ausgrabungsstätten am Magdalensberg und in Aquileia. Abgerundet wurde die zweitägige Exkursion mit einem Nachmittag am Strand in Grado sowie einem kurzen Städtetrip nach Triest. La vita è bella!

Fair Trade gleich bei uns ums Eck

Wie wird fair gehandelter Kaffee produziert? Warum sollten wir alle beim Kauf von Kleidungsstücken nicht nur auf deren Design und Preis achten, sondern auch und ganz besonders auf die dafür verwendeten Materialien und menschenwürdige Herstellungsprozesse? Und wie gut schmeckt eigentlich fair gehandelte Schokolade? Mit viel Expertise und ganz, ganz viel Herzblut informierte Hélène Reiter-Viollet von Chic Ethic Graz Schüler:innen der 4b im Rahmen eines Besuches in ihrem Geschäft am Tummelplatz, also quasi gleich ums Eck von unserer Schule. Wir erfuhren, warum Frau Reiter-Viollet und ihr Mann sich für fairen Handel engagieren und welche besonderen Herausforderungen aber auch Chancen darin liegen. Regelmäßig besuchen die beiden Produktionsstätten der Waren, die sie in ihrem Geschäft anbieten. Überaus eindrücklich beschrieb uns Frau Reiter-Viollet den Besuch einer Kaffeeplantage in Uganda. Aber auch kritische Fragen unsererseits wurden von ihr anschaulich und vor allem verständlich beantwortet. Das im Englischunterricht erarbeitete Wissen erfuhr somit eine praktische Abrundung aus...
Mehr erfahren

Sophia-Celine (1a) ist österreichische Jugendmeisterin!

Sophia-Celine Nowak aus der 1a Klasse hat bei den 50. Österreichischen Jugendmeisterschaften in Rhythmischer Sportgymnastik in ihrer Altersklasse alles gewonnen und ist somit die Nummer 1 in Österreich! 🏆   Sophia hat von 10. – 12. Juni 2022 beim Wettbewerb in Wien unglaubliche drei Goldmedaillen in der Jugendklasse 2 in folgenden Disziplinen errungen:  Mehrkampf, Finale Reifen und Keule. 🥇🥇🥇 Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem großartigen Erfolg! 👏👏👏    

Language Trip to York

Our 7th-grade students spent a week full of language, culture, and history (and of course also experienced English food and shops) in the beautiful historic town of York, North Yorkshire, from 22 – 29 June 2022. Luckily, our flights to Manchester and back were not affected by delays or cancellations. Three of the students even took on the adventure of travelling to York by train, successfully defying the British rail strikes. Everybody received a warm welcome from their host families, and days were filled with activities such as English classes, walking tours around the historic town centre of York, gory ghost tours, visits to the York Castle Museum, the Merchant Adventurers’ Hall, the Jorvik Viking Museum, the York Dungeon, the Eboracum Roman Festival (Eboracum: Roman Fort in today’s York) and some even explored the Art Gallery or attended Evensong in the impressive York Minster. A trip to quaint Robin Hood’s...
Mehr erfahren

Verabschiedung unserer Maturant:innen

Erstellt am25 Jun 2022
Schlagworte, ,
Im stimmungsvollen Rahmen des Minoritensaals wurden am 23. Juni die Maturazeugnisse an 33 Maturant:innen überreicht. Per Teams aus der COVID-Quarantäne zugeschaltet gratulierte Dirktorin Hildegard Kribitz den Absolvent:innen, die Klassenvorstände Gudrun Schutting-Wieser und Hermann Candussi zogen ein heiter-besinnliches Resumee über die gemeinsame Schulzeit. Musikalisch beeindruckend untermalt wurde die Feier von Magdalena Wagner und den Schwestern Naomi und Rebecca Buzatu. Der diesjährige AVL-Preis für die beste naturwissenschaftliche VWA wurde Pauline Stäblein zuerkannt. Wir gratulieren sehr herzlich! 👏👏👏

myWoodPacker setzt ein Zeichen fürs Klima

Unsere Junior Company myWoodPacker setzte am Ende eines sehr arbeitsintensiven und erfolgreichen Geschäftsjahres ein Zeichen für den Klimaschutz – und einen Baum. Am 09.06.2022 versammelte sich eine Junior-Abordnung am Flughafen Graz Thalerhof und nahm an einer Baumpflanzaktion von Ökoprofit teil. Damit setzten die Schüler:innen einen lange gehegten Wunsch in die Tat um. Was sich viele große Unternehmen nicht leisten wollen haben unsere Juniors einfach gemacht: Sie spendeten einen Baum, der vielleicht nur einen kleinen Beitrag, aber vielmehr ein großes Symbol für das Stadtklima bedeutet. Das Logo von myWoodPacker ziert von nun an die Plakette, die von dieser tollen Aktion zeugt! Gratulation zu eurem großartigen Einsatz! 👏👏👏

Regenbogen am Tummelplatz!

Erstellt am23 Jun 2022
Schlagworte
Am Dienstag, dem 14.6.2022, formierten sich Schüler:innen und Lehrer:innen des Akademischen Gymnasiums zu einer menschlichen Regenbogenflagge, um im Rahmen des Pride Month ein Zeichen gegen Alltagsdiskriminierung und für Vielfalt und Toleranz zu setzen! 🏳️‍🌈

Wettbewerb „Schöpfungsbewahrung“

Die Evangelische Kirche in Österreich hat das Jahr 2022 zum „Jahr der Schöpfung“ ernannt. In Zusammenhang mit den Jubiläen „75 Jahre Evangelische Kirche Steiermark“ und „100 Jahre Evangelische Kirche Slowenien“ wurde ein Wettbewerb gestartet, wofür Projekte zum Thema „Schöpfungsbewahrung“ eingereicht werden konnten. Die fünften Klassen entwickelten im Rahmen des katholischen, evangelischen und islamischen Religionsunterrichts zur Plastik-Thematik ein Video, wofür sie u.a. ein Interview mit einem Mitgründer der diesjährigen Junior-Company „myWoodPacker“ und eine der Geschäftsführerinnen des Dekagramms (= ein verpackungsfreies Geschäft in Graz) führten. Mit diesem Video setzen sie ein Statement, dass es Möglichkeiten gibt, weitgehend auf Verpackungen zu verzichten bzw. unnötiges Plastik zu vermeiden und dass es notwendig ist, anfallenden Müll adäquat zu entsorgen. Da sowohl in der Bibel als auch im Koran die Erhaltung der Schöpfung eine bedeutende Rolle spielt, wird augenscheinlich, dass dies ein gemeinsames Ziel unserer Religionen ist. Wir dürfen uns über den ersten Platz freuen und...
Mehr erfahren

Unterwegs in den Kalkalpen und Zentralalpen

Von 13. bis 15. Juni 2022 machten sich die 3. Klassen des Akademischen Gymnasiums auf, um – nach langem Stillstand – ihre erste gemeinsame Fahrt zu unternehmen. Gemeinsam mit ihren Geographielehrer:innen hatten sie dabei die Gelegenheit, das im Unterricht gelernte Wissen in der Natur zu erleben und zu vertiefen. Im Laufe der drei Tage besuchten wir mit dem Dachstein und dem Großglockner die höchsten Berge der Steiermark beziehungsweise Österreichs, erlebten die Eisriesenwelt in Werfen und wanderten durch die wunderschöne Liechtensteinklamm.  

Dober dan aus Slowenien!

Nach langer Zeit konnten wir endlich wieder auf eine Exkursion fahren. Für viele von uns war es sogar die erste Auslandsreise mit der Schule. Am Sonntag, den 22. 5. versammelten sich 19 Teilnehmer*innen des Slowenienkurses angeführt von Frau Professor Spanner und Herrn Professor Kampus am Burgring und schon ging die Reise los. Über den Predilpass ging es, mit einigen Zwischenstopps in den Julischen Alpen und im Nationalpark Triglav in die wunderschöne Hauptstadt Sloweniens: Ljubljana. Nicht nur eine Stadtführung, sondern auch eine Burgführung auf der Ljubljana Burg durften wir am nächsten Tag genießen. Aber natürlich konnten wir auch selbst die verschiedenen Viertel der Stadt erkunden. Am dritten Tag besichtigten wir unter anderem das Naturphänomen Rakov Šcojan – ein eingestürztes Höhlensystem mit seinen atemberaubenden Naturbrücken. Weiter ging es zur Tropfsteinhöhle Škocjanske Jame und am Ende des Tages landeten wir in Piran. Dort nutzten wir das warme Wetter aus und schwammen im Meer....
Mehr erfahren

Mathematischer Schul-10-Kampf

Erstellt am12 Jun 2022
Auch heuer nahm das Akademische Gymnasium wieder am mathematischen Schul-10-Kampf teil. Bei diesem Teamwettkampf treten mehrere Schulen gegeneinander an. Dabei gibt es aus den 2. Klassen, den 3. Klassen und den 4. Klassen jeweils 4 Teilnehmer*innen, die allesamt dieselben zehn Aufgaben zu bearbeiten haben. Nach einer Stunde Arbeitszeit werden die Aufgaben dann kontrolliert und die Anzahl der korrekt gelösten Beispiele wird zusammengezählt. Die Schule, die am meisten korrekt gelöste Beispiele vorweisen kann, gewinnt den Schul-10-Kampf. Unsere Schule wurde heuer vertreten durch: Jakob FLUHR (2A), Konstantin SPIEGEL (2A), Dafne KAUFMANN (2C), Eva REICHHUBER (2C),   Livia KITTINGER-SEREINIG (3A), Esther BAKHIT (3B), Moritz HARRER (3B), Johann PRAGER (3B),   Ava BODENLENZ (4A), Johanna PAP (4A), Mansour ABAIRA (4A), Lennart URANITSCH (4A).   Dieses schlagkräftige Team erreichte für unsere Schule den ausgezeichneten 2. Platz! Gratulation zu dieser großartigen Leistung! 👏👏👏

Siegerehrung „Känguru der Mathematik“

Erstellt am08 Jun 2022
Auch heuer fand wieder der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt. Wie auch schon in den Jahren zuvor nahmen einige Schüler*innen aus dem Akademischen Gymnasium daran teil. Besonders erfreulich: Heuer waren wir auch bei der Siegerehrung vertreten! Die besten drei Schüler*innen eines Jahrgangs steiermarkweit wurden am Dienstag, 31. Mai, im Stift Rein im Beisein der Bildungsdirektorin HR Elisabeth Meixner für ihre herausragenden Leistungen geehrt! Unser Beitrag zur Siegerehrung war heuer Livia KITTINGER-SEREINIG (3A-Klasse) – sie hat den ausgezeichneten 3. Platz in ihrer Altersklasse belegt und damit nur knapp eine Teilnahme an der österreichischen Siegerehrung in Wien verpasst, an der die österreichweit besten drei Schüler*innen geehrt werden! Gratulation für diese großartige Leistung! Damit aber noch nicht genug: Livia ist ausgewählt worden, am diesjährigen DATCH-Treffen teilzunehmen (D…Deutsch, AT…Österreich, CH…Schweiz). Dieses findet heuer vom 23. bis zum 26. Juni statt. Einige der erfolgreichsten Teilnehmer*innen am „Känguru der Mathematik“ aus den drei genannten Ländern treffen...
Mehr erfahren

Bild und Foto des Monats

Das Foto des Monats ist online! Es stammt von Dunja Bakic aus der 1a und nennt sich „Wasser“. Wir gratulieren Dunja sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier… Auch das Bild des Monats Juni 2022 ist online! Diesmal handelt es sich um ein Werk von Sarah Bachar (1c) unter dem Titel „Blume“. Wir gratulieren Sarah sehr herzlich! Bestaunen kann man das Werk hier…

Naturkundemuseum „Tricksen – Tarnen – Täuschen“

Erstellt am11 Mai 2022
Am Mittwoch, dem 11.05.2022, besuchte die 2B Klasse die Dauerausstellung im Naturkundemuseum und nahm an der Führung „Tricksen – Tarnen – Täuschen“ teil. Dabei wurde den Schüler:innen sogar anhand von lebenden Tieren erklärt, wie sich manche Insekten, wie etwa Stabschrecken, unsichtbar machen können oder wie die Tarnung bei Chamäleons funktioniert. Andere Tiere täuschen ihren Fressfeinden eine Gefahr vor, indem sie giftige Lebewesen nachahmen. Die Kinder durften sich in jedem Raum zuerst frei bewegen und die Exponate betrachten, bevor sie von den Vermittler:innen Informationen erhielten, Felle und Kokons angreifen, oder den „Ameisenlöwen“ in einer Becherlupe bestaunen konnten. Die Führung wurde mit Bildern und Videos auf einem Tablet abgerundet, als Abschluss wurde uns ein Film des Mimik-Oktopusses gezeigt, der seine Form auf eindrucksvolle Weise verändern und so andere Spezies imitieren kann.

CoSA – Center of Science Activities

Am 05.05. bzw. 06.05.2022 gingen die Schüler:innen der 5A und 5B Klasse in das CoSA – das Center of Science Activities im Joanneumsviertel Graz, um die Ausstellung „Vom Wissen zur Anwendung“ zu besuchen. Ganz nach dem Motto „Anfassen erwünscht statt Berühren verboten!“ standen das bewusste Erleben von verschiedenen naturwissenschaftlichen Phänomenen und das selbstständige Erforschen im Vordergrund. Im ersten Teil der Ausstellung, „CoSA_Wissen“, setzten sich die Schüler:innen mit Fragen wie „Glaubst du alles, was du siehst?“ oder „Ist Gentechnik böse?“ auseinander. Neben fluoreszierenden Fischen und eierlegenden Säugetieren konnten die Jugendlichen hier beispielsweise mit Schallwellen experimentieren und optische Täuschungen erleben. Im zweiten Raum, „CoSA_Mensch“ wurden die Schüler:innen auf eine medizinische Forschungsreise geschickt und sollten beispielsweise selbst als Ärzt:innen tätig werden, Untersuchungen machen, forschen und Diagnosen stellen. In dieser Ausstellung werden neben wichtigen Persönlichkeiten auch medizinische Methoden und Verfahren erkennbar gemacht, außerdem erhalten die Besucher:innen spannende Informationen über Mikroorganismen. Im dritten Raum, „CoSA_Technik“,...
Mehr erfahren

„Sag’s multi!“ – Herzliche Gratulation an unsere Redetalente Mattea Hansis und Salome Klatt

Es war ein beeindruckender und wahrlich Freude bereitender Moment: Am Freitag, dem 22. April 2022, fand die „SAG’S MULTI!“-Finalrunde für Steiermark und Kärnten im Landesstudio Steiermark in Graz statt. Unsere Schule wurde dabei bravourös von zwei Finalistinnen vertreten: Mattea Hansis (4b) und Salome Klatt (6a). In drei Alterskategorien hatten sich über 400 Teilnehmer*innen österreichweit Gedanken zum Überthema „Wer ist wir?“ gemacht, ihre Reden aufgenommen und in den Vor- und Hauptrunden an die Jury unter dem Vorsitz von Peter Wesely von „Sag’s multi!“ geschickt. Die Finalreden konnten erfreulicherweise vor Live-Publikum im ORF-Landesstudio präsentiert werden. Matteas und Salomes zweisprachige Finalreden wurden außerdem im ORF Live-Stream übertragen und somit waren viele Klassenkolleg*innen und Familienangehörige in Echtzeit dabei. Es gab zahlreiche positive Rückmeldungen an die beiden Rednerinnen und unsere Schule. Wer weiß? Vielleicht lassen sich einige unserer Schüler*innen zu einer Teilnahme nächstes Jahr inspirieren? 👉 Hier geht’s zur ORF-Mediathek, wo man Matteas und Salomes...
Mehr erfahren

Literaturtipp: Die Schatten der Worte

Erstellt am08 Mai 2022
Eine neues Buchprojekt der talentierten jungen Schreiber*innen des Akademischen Gymnasiums ist entstanden! Wenn fünfzehn Schüler*innen des Akademischen Gymnasiums Graz gemeinsam mit einer steirischen Autorin ein Buch verfassen, dann hat das unserer Meinung nach die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit verdient. Die Schüler*innen haben im Kurs „Kreatives Schreiben“ unter der Betreuung von Gudrun Schutting-Wieser (deren erster Krimi im Herbst bei emons erscheint) und in Zusammenarbeit mit der steirischen Autorin Marion Wiesler einen Sammelband mit Geschichten verfasst. Dieser ist angelehnt an ihre aktuelle Romanreihe „Die Wortflechterin“ mit der keltischen Bardin Arduinna in der Hauptrolle. Schüler*innen aus den sechsten und siebten Klassen des Gymnasiums nahmen an der Entstehung dieses Buches teil. Mit einer beachtlichen Investition von Zeit, Energie und Kreativität verknüpften sie ihre kreativen Texte mit den Geschichten aus der Welt der Wortflechterin. Nebenbei bot der Kurs auch einen kleinen Einblick in den Literaturbetrieb, denn abseits vom Schreiben ging es auch um die Planung und Überarbeitung...
Mehr erfahren