AKADEMISCHES_2018 MEETS AGLAIA SZYSZKOWITZ & CHRISTIAN JUNGWIRTH

6 Apr 2018

AKADEMISCHES_2018 MEETS AGLAIA SZYSZKOWITZ & CHRISTIAN JUNGWIRTH

Im Rahmen der „Schulischen Tagesbetreung“ besuchten SchülerInnen unserer Schule am 6. April 2018 mit Prof. Peter Hinkel und Prof. Roland Fischer die bis 14. April laufende Ausstellung „AGLAIA SZYSZKOWITZ BY CHRISTIAN JUNGWIRTH“ im Atelier Jungwirth am Grazer Opernring. Christian Jungwirth zeigt in dieser Ausstellung Fotografien, die er von Aglaia Szyszkowitz während der vergangenen 15 Jahre aufgenommen hat. Jungwirth selbst führte unsere Gruppe in sehr persönlicher Art und Weise durch die Ausstellung, verbunden mit vielen guten Erinnerungen an seine Schulzeit am „Akademischen“.

Christian Jungwirth ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Profi-Fotografen der Steiermark und vor allem international im Bereich Werbung und Magazine tätig. Jungwirth legte die Reifeprüfung am Akademischen Gymnasium Graz 1981 ab. Sein Bruder Michael Jungwirth, ebenfalls Absolvent des Akademischen Gymnasiums Graz (Reifeprüfung 1978), ist bekannt als Journalist und Leiter der Innenpolitik der „Kleinen Zeitung“ (Redaktion Wien).

Die Ausstellung Christian Jungwirths, die sich als Hommage anlässlich des 50. Geburtstages von Aglaia Szyszkowitz versteht, versammelt erstmals Privataufnahmen ebenso wie Pressebilder. Eine ORF-Bericht über die Ausstellung ist hier zu sehen.
Mehr über Christian Jungwirth und das Atelier Jungwirth.

Aglaia Szyszkowitz fand nach ihrer Reifeprüfung am Akademischen Gymnasium Graz 1986 und zunächst begonnenem Medizinstudium bald als Schauspielerin auf der Bühne und vor der Kamera ihre Berufung. Sie absolvierte die Schauspielschule des Wiener Volkstheaters. Nach verschiedenen Rollen an deutschen Bühnen – vom „Faust“ bis zur „Rocky Horror Picture Show“ – begann ihre Karriere in TV und Kino. Am 29. Jänner 2018 erlebte zuletzt „Die Wunderübung“ (Szyszkowitz gemeinsam mit Devid Striesow und Erwin Steinhauer) ihre Kino-Premiere in Graz. Szyszkowitz ist für die ROMY 2018 nominiert.
Mehr über Aglaia Szyszkowitz hier und auf wikipedia.

Bericht und alle Fotos © R. Fischer